Ejakulation aufschieben

Das Phänomen des frühzeitigen Samenergusses (vorzeitige Ejakulation) kann für Männer ein großes Problem sein. Es ist fast unmöglich eine Frau mit einer zu schnellen Ejakulation zu befriedigen und dies kann einen großen Einfluss auf das Sexleben haben. Was ist ein Samenerguss genau und wie können Sie die Ejakulation aufschieben?

Was ist eine Ejakulation?

Ejakulation ist die Freisetzung von Sperma aus dem Penis. Dies ist die Folge von sexueller Stimulation. Durch sexuelle Erregung entsteht zunächst eine Erektion und letztendlich folgt eine Ejakulation. Dies wird durch das Nervensystem geregelt. Das Sperma bewegt sich von den Nebenhoden über die Samenleiter vorbei an den Samenbläschen und der Prostata. Die Samenzellen werden in den Samenbläschen mit Flüssigkeit angereichert. Anschließend werden in der Prostata Nahrungsstoffe zugefügt. Diese Mischung resultiert in Sperma. Durch die Stimulation der Muskeln im Penis und des Beckenbodens schießt das Sperma nach außen. Eine Ejakulation dauert im Durchschnitt einige Sekunden. Bei Männern, die unter einer frühzeitigen Ejakulation leiden, findet die Freisetzung des Spermas bereits nach minimaler Stimulation statt. Ein überempfindlicher Penis kann dabei die Ursache sein. Manche Männer denken, dass dies ein erlerntes Verhalten von früher ist. Der Mann musste dann nämlich im Geheimen und schnell zum Orgasmus kommen, damit niemand etwas merkte.

Wie können Sie die Ejakulation aufschieben?

Bei Männern, die an einer frühzeitigen Ejakulation (zu schneller Orgasmus) leiden, findet der Samenerguss bereits innerhalb von 1 bis 2 Minuten nach der Penetration statt. Der Mann hat keine Kontrolle hierüber und kann die Ejakulation nicht vermeiden. Es passiert schneller, als der Mann es sich wünschen würde und dies kann schrecklich sein. Es gibt einige Weisen, auf die Sie die Ejakulation aufschieben können.

  • Meist wird geraten: „Denk einfach an etwas anderes!“. Dies ist jedoch häufig einfacher gesagt als getan. Aber wenn Sie an etwas denken, das nicht sehr intim ist, dann können Sie den Samenerguss oft um ein paar Sekunden verzögern.
  • Pausieren Sie ab und zu und stoppen Sie mit der Bewegung. Anstatt können Sie einander streicheln oder die Position ändern. Wenn das Gefühl etwas verschwunden ist, dann können Sie wieder weitermachen.
  • Der Gebrauch von einem Kondom hilft ebenfalls eine Ejakulation aufzuschieben. Hierdurch entsteht weniger Reibung und das Aufstülpen des Kondoms sorgt ebenfalls für eine kurze Pause. Außerdem gibt es Kondome mit einer betäubenden Creme, die den Penis vorübergehend betäuben.
  • Es gibt Kneiftechniken, die dabei helfen, den Samenerguss aufzuschieben. Sie können zum Beispiel die Hoden nach unten ziehen. Hierdurch können Sie den Orgasmus vermeiden. Lesen Sie mehr über diese Techniken, die Sie selbst anwenden können.

Wenn diese Methoden nicht helfen, dann können Sie den Gebrauch von Medikamenten erwägen. Viele Männer haben bei dem Gebrauch von Medikamenten, die die Ejakulation aufschieben, Erfolg. Emla Creme ist ein vielgebrauchtes Mittel bei frühzeitigem Samenerguss. Wenn Sie diese Creme auf die Eichel schmieren, dann wird diese leicht betäubt, was eine frühzeitige Ejakulation verhindert.