Menü

Erektion aufrecht halten

Weltweit leiden viele Männer unter dem Problem, dass sie ihre Erektion nicht lange genug aufrechterhalten können, um einen befriedigenden Geschlechtsverkehr zu erleben. Einige Männer haben damit nur hin und wieder zu kämpfen, z.B. nach übermäßigem Alkohol- oder Drogenkonsum. Bei vielen Männern passiert das allerdings häufiger.

Man spricht von erektiler Dysfunktion oder Erektionsstörung, wenn der Mann während des Geschlechtsverkehrs immer wieder nicht in der Lage ist, eine Erektion zu bekommen oder diese aufrecht zu erhalten. Dies kann auch junge Männer betreffen, tritt aber in der Regel vor allem im fortgeschrittenen Alter auf. So leiden 14 % der Männer im Alter zwischen 41 und 50 Jahren an Impotenz. Bei der Altersgruppe zwischen 71 und 80 Jahren liegt dieser Wert bei 42 %.

Keine einheitliche Behandlung gegen erektile Dysfunktion

Das Problem, immer wieder keine Erektion zu bekommen oder diese nicht lange genug aufrechterhalten zu können, kann auf unterschiedlichen Gründen beruhen. Es handelt sich dabei um ein individuelles Problem, wodurch eine einheitliche Behandlung nicht möglich ist. Um zu verstehen, wodurch Erektionsstörungen entstehen, müssen Sie wissen, wie eine Erektion zustande kommt. Zunächst werden wir Ihnen die Faktoren erklären, die im Zusammenhang mit Erektionsstörungen eine Rolle spielen können. Im Anschluss daran geben wir Ihnen eine Handvoll Tipps, wie Sie einfacher zu einer Erektion kommen und diese auch wieder länger aufrechterhalten können.

Entstehung einer Erektion

Die Erektion wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Dazu gehören:

  • Sexuelle Stimulation;
  • Geistige positive Verarbeitung dieser Stimulation;
  • Gut funktionierende Blutgefäße, hormonelle Funktionen und Nervenbahnen.

Sobald einer oder mehrere dieser vorgenannten Punkte nicht mehr funktionieren, können Probleme bei der Erektion entstehen.

Wodurch entstehen Erektionsprobleme?

Die nachfolgenden Faktoren gehen oft mit den Erektionsstörungen einher:

  • Spannungen, Niedergeschlagenheit, Beziehungsprobleme;
  • Leistungsdruck, Versagensängste, zu geringe sexuelle Stimulation;
  • Kardiovaskuläre Erkrankungen, Diabetes, Schilddrüsenprobleme, geschädigte Nervenbahnen infolge von Operationen, Anomalitäten am Penis, Medikamenteneinnahme, zu niedrige Testosteronproduktion;
  • Übergewicht, Rauchen, körperlicher Bewegungsmangel.

So verbessern Sie Ihre Erektion

Es gibt unterschiedliche Wege, einfacher eine Erektion zu bekommen und/oder diese länger aufrecht zu erhalten. Welcher Weg am besten zu Ihnen passt, hängt natürlich davon ab, was der Grund Ihrer Impotenz ist. Wir haben einige für Sie zusammengestellt:

  • Rauchen Sie? Dann hören Sie damit auf! Rauchen verringert die Durchblutung im ganzen Körper und damit auch im Penis. Zudem ist nachgewiesen, dass Erektionsprobleme durch mehr Bewegung abnehmen;
  • Verwenden Sie Sexspielzeug während des Geschlechtsverkehrs oder nutzen Sie Masturbation als Extrastimulation;
  • Suchen Sie die Hilfe eines Therapeuten auf, falls Sie an Versagensängsten im Bett leiden oder sexuellen Leistungsdruck verspüren. Ein Therapeut kann Ihnen bei der Problemlösung behilflich sein;

Erektionsfördernde Medikamente

Zudem nutzen viele Männer die Hilfe von erektionsfördernden Medikamenten. Die bekanntesten sind:

  • Viagra:
    Die weltbekannte blaue Pille sorgt für eine bessere Durchblutung im Penis, wodurch es leichter wird, eine Erektion zu bekommen und diese aufrecht zu erhalten. Viagra wirkt durchschnittlich ca. 4,5 Stunden;
  • Cialis:
    Diese Erektionspille wirkt deutlich länger als Viagra (17-36 Stunden). Aus diesem Grund wird die Tablette auch oft als Wochenendpille bezeichnet;
  • Levitra:
    Die Wirkung dieser Erektionspille ist vergleichbar mit der von Viagra. Allerdings wirkt sie schneller.

Möchten Sie mehr über Erektionspillen und wie Sie diese bestellen können erfahren?

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre Erektion mit den Erektionspillen länger aufrechterhalten können. Bei uns können Sie die erektionsfördernden Mittel sicher, schnell und diskret bestellen. Dokteronline.com bietet einen zuverlässigen Service und arbeitet mit unabhängigen Ärzten und Ärztinnen und registrierten Apotheken innerhalb der EU zusammen.

Zurück zum Seitenanfang