Derzeit kann im Rahmen einer Online-Arztkonsultation kein Yasminelle verschrieben werden. Selbstverständlich ist es aber weiterhin möglich, bei eine Konsultation zu vereinbaren.

Yasminelle

Yasminelle

Yasminelle ist eine Antibabypille auf Basis der zwei Hormone Ethinylestradiol und Drospirenon. Yasminelle verhindert das Entstehen einer Schwangerschaft und gilt als sicheres und einfach zu handhabendes Verhütungsmittel. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Die wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Packungsbeilage(n)

Was ist Yasminelle?


Yasminelle ist eine Antibabypille auf Basis der zwei Hormone Ethinylestradiol und Drospirenon. Yasminelle verhindert das Entstehen einer Schwangerschaft und gilt als sicheres und einfach zu handhabendes Verhütungsmittel. Sie können Yasminelle online über die mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken bestellen.

 

 

Wofür wird Yasminelle verwendet?


Yasminelle findet Anwendung bei der Verhinderung einer Schwangerschaft. Die in Yasminelle enthaltenen weiblichen Hormone verhindern den Eisprung und machen die Gebärmutterschleimhaut untauglich für die Einnistung einer potenziell befruchteten Eizelle. Bei einem sorgfältigen und sachgemäßen Gebrauch des Verhütungsmittels geht das Risiko einer Schwangerschaft daher gegen Null.

 

 

 

 

Wie gebrauchen Sie Yasminelle?


Der Gebrauch von Yasminelle ist sehr einfach. Eine Packung Yasminelle enthält 21 Tabletten, welche auf einem Blisterstreifen angeordnet sind. Nehmen Sie jeden Tag etwa zur gleichen Zeit eine Tablette mit etwas Wasser ein. Yasminelle kann sowohl vor, während als auch nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Ist ein Blisterstreifen aufgebraucht, folgt eine 7-tägige Einnahmepause bevor die Einnahme unter Verwendung eines neuen Blisterstreifens fortgesetzt wird. Während dieser sieben Tage sinkt der Hormongehalt in Ihrem Körper, wodurch nach einigen Tagen eine Blutung auftritt. Diese Blutung gleicht einer Menstruation, fällt jedoch im Allgemeinen milder aus. Sollten Sie einmal vergessen haben, eine Tablette einzunehmen oder leiden Sie während des Einnahmezeitraumes unter wässrigem Durchfall oder Erbrechen, kann dies die Zuverlässigkeit des Verhütungsmittels beeinträchtigen und Sie sind möglicherweise nicht mehr ausreichend gegen eine Schwangerschaft geschützt. Zur genauen Vorgehensweise in einem solchen Fall lesen Sie die Packungsbeilage.

 

 

 

 

Dosierung


Yasminelle ist bei den mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken erhältlich. Sofern vom Arzt nicht anders verordnet, lautet die übliche Dosierempfehlung für Yasminelle wie folgt:

 

 

 

  • Erwachsene Frauen: über einen Zeitraum von 21 Tagen einmal täglich eine Tablette etwa zur gleichen Zeit einnehmen. Hierauf folgt eine 7-tägige Einnahmepause während der keine Tabletten einzunehmen sind.

 


Lesen Sie vor dem Gebrauch die Packungsbeilage.

 

 

 

Nebenwirkungen


Der Gebrauch von Yasminelle kann mit Nebenwirkungen einhergehen. Hierunter sind einige ernsthafte Beschwerden, welche jedoch nur in seltenen Fällen auftreten. Weitere, häufiger auftretende Nebenwirkungen sind unter anderem:

 

 

 


  • Kopfschmerzen;
  • Unregelmäßige Menstruationsphasen;
  • Bauchschmerzen;
  • Akne;
  • Stimmungsschwankungen;
  • Gewichtszunahme;
  • Empfindliche oder spannende Brüste.


  •  

 


Die Packungsbeilage enthält weitere Informationen zu den mit Yasminelle assoziierten Nebenwirkungen. Lesen Sie die Packungsbeilage daher vor dem Gebrauch des Medikaments aufmerksam durch. Konsultieren Sie im Falle, dass Sie Nebenwirkungen erfahren, einen Arzt oder Apotheker.

 

 

 

Wann sollten Sie Yasminelle nicht verwenden?


Yasminelle ist nicht für jede Person geeignet. Verzichten Sie auf den Gebrauch von Yasminelle, wenn Sie:

 

 

 

  • Überempfindlich auf die enthaltenen Wirkstoffe oder einen der übrigen Inhaltsstoffe des Medikaments (siehe Packungsbeilage) reagieren;
  • Unter Thrombose oder einer Erkrankung leiden, welche mit einem erhöhten Risiko für das Auftreten eines Blutgerinnsels einhergeht.
  • Einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten haben;
  • Unter Migräne mit Auraerscheinungen oder einer Leber- oder Nierenerkrankung leiden;
  • An Brustkrebs oder einer Krebserkrankung der Geschlechtsorgane leiden oder gelitten haben;
  • Unter Unterleibsblutungen mit ungeklärter Ursache leiden.


  •  

 


Weitere Informationen zu Kontraindikationen sowie weitere Warnhinweise zum Gebrauch von Yasminelle entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage. Yasminelle steht in Wechselwirkungen zu einigen anderen Medikamenten. Informieren Sie daher den Arzt über weitere Medikamente, die Sie verwenden.

 

 

 

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol


Verzichten Sie auf den Gebrauch von Yasminelle während der Schwangerschaft und verwenden Sie das Medikament während der Stillzeit ausschließlich auf Anraten eines Arztes.

Der Gebrauch von Yasminelle hat keinen Einfluss auf das Reaktionsvermögen.

Yasminelle steht in keinerlei Wechselwirkung zu Alkohol.