Zahnkaries

Zahnkaries

Zahnkaries, auch kurz Karies genannt, entsteht, wenn der Zahnschmelz angegriffen ist. Durch das kleine Loch im Zahnschmelz können Bakterien das Zahnbein (Dentin) und die Zahnwurzel erreichen. Wird das Loch nicht behandelt, kann eine Entzündung auftreten, die sich immer weiter ausbreitet. Deshalb ist es wichtig, um bei Symptomen von Karies sofort zum Zahnarzt zu gehen.

Zahnkaries Symptome
Ein kleines Loch verursacht am Anfang noch keine Beschwerden. In einem späteren Stadium können Schmerzen auftreten. Das kann variieren von einem ziehenden oder bohrenden Gefühl bis zu starken, pochenden Schmerzen. Manchmal kann auch ein kleines Stück Zahn abbrechen. In einem fortgeschrittenen Stadium kann sogar der ganze Zahn verloren gehen. Zahnkaries behandeln kann nur der Zahnarzt. Sie können jedoch selbst viel tun, um die Entstehung von Löchern in den Zähnen zu verhindern.

Zahnkaries verhindern
Ein starker Zahnschmelz verhindert die Entstehung von Löchern. Durch regelmäßiges Zähneputzen und die Reinigung der Zahnzwischenräume mit Interdentalbürsten und Zahnseide schützen Sie den Zahnschmelz gegen den Säureangriff durch Zahnbelag (Plaque), Essensreste und Bakterien. Verwenden Sie eine gute Zahnpasta und putzen Sie Ihre Zähne vorzugsweise mit einer elektrischen Zahnbürste. Diese entfernt mehr Zahnbelang, wodurch das Gebiss besser gereinigt wird und die Wahrscheinlichkeit von Karies abnimmt.

Mehr anzeigen

Drogerieartikel in dieser Kategorie