Zestril

Zestril

Zestril ist ein ACE-Hemmer, ein Medikament, welches den Blutdruck senkt und die Herzleistung optimiert. Der enthaltene Wirkstoff ist Lisinopril. Sie können Zestril online bei den mit Dokteronline. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Die wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Produkt
Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Produkt – Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Packungsbeilage(n)

Was ist Zestril?

Zestril ist ein ACE-Hemmer, ein Medikament, welches den Blutdruck senkt und die Herzleistung optimiert. Der enthaltene Wirkstoff ist Lisinopril. Sie können Zestril online bei den mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken bestellen.

Wofür wird Zestril verwendet?

Zestril findet Anwendung zur Behandlung von Bluthochdruck und Herzversagen, einer Erkrankung bei der das Herz nicht ausreichend Blut durch die Venen pumpt. Zestril erweitert die Blutgefäße, wodurch der Blutdruck sinkt und das Herz besser arbeiten kann.

Wie gebrauchen Sie Zestril?

Nehmen Sie Zestril jeden Tag möglichst zur gleichen Zeit ein. Die Tabletten sollten ohne diese zu zerkauen und mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden. Sie können Zestril je nach Belieben vor, während oder nach den Mahlzeiten einnehmen. Sollten Sie einmal vergessen haben, Zestril einzunehmen, holen Sie dies dann schnellstmöglich nach. Steht der Zeitpunkt der nächsten Einnahme unmittelbar bevor, so lassen Sie die versäumte Dosis aus und setzen Sie die Einnahme nach dem gewohnten Einnahmeschema fort. Eine ausgelassene Dosis darf nie durch das Einnehmen einer doppelten Dosis kompensiert werden. In den meisten Fällen muss Zestril über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen werden. Setzen Sie das Medikament ausschließlich auf Anraten des Arztes ab.

Dosierung

Zestril ist online bei den mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken in verschiedenen Stärken erhältlich. Der Arzt entscheidet, welche Stärke zur Behandlung Ihrer Beschwerden angemessen ist. Die allgemeinen Richtlinien für die Dosierung von Zestril zur Behandlung von Bluthochdruck lauten wie folgt:

  • Erwachsene: einmal täglich 10 – 20 mg einnehmen.
  • Kinder ab 6 Jahren: einmal täglich 2,5 – 5 mg (je nach Körpergewicht).

Für die Anwendung zur Behandlung anderer Erkrankungen können andere Dosierempfehlungen gelten. Zestril ist nicht zu Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren geeignet. Lesen Sie vor dem Gebrauch die Packungsbeilage.

Nebenwirkungen

Während des Gebrauches von Zestril kann es zu Nebenwirkungen kommen, wenngleich hiervon auch nicht jede Person betroffen sein muss. Nebenwirkungen, die während des Gebrauches von Zestril auftreten können, sind unter anderem:

  • Kopfschmerzen;
  • Schwindelgefühl und Benommenheit, vor allem bei einem plötzlichen Erheben aus dem Sitzen oder Liegen;
  • Magen-Darm-Beschwerden (Erbrechen, Durchfall);
  • Schläfrigkeit;
  • Schlafstörungen;
  • Stimmungsschwankungen.

Besonders Schwindelgefühle können vor allem zu Beginn der Anwendung oder bei einer Erhöhung der Dosierung als Folge eines raschen Sinkens des Blutdruckes auftreten. Die Nebenwirkungen vergehen in der Regel von selbst, sobald der Körper an den niedrigeren Blutdruck gewöhnt ist. Sollten die Nebenwirkungen dennoch anhalten, wenden Sie sich an einen Arzt oder Apotheker. Die Packungsbeilage enthält eine vollständige Übersicht zu allen möglichen Nebenwirkungen des Medikaments.

Wann sollten Sie Zestril nicht verwenden?

Zestril ist nicht für jede Person geeignet. Verzichten Sie auf den Gebrauch von Zestril, wenn Sie:

  • Überempfindlich auf Lisinopril, andere ACE-Hemmer oder einen der übrigen Inhaltsstoffe des Medikaments reagieren;
  • Weitere Medikamente verwenden, welche den Arzneistoff Aliskiren enthalten (unter anderem bei Diabetes oder einer Niereninsuffizienz).

Die Packungsbeilage gibt Auskunft darüber, unter welchen Voraussetzungen beim Gebrauch von Zestril besondere Vorsicht geboten ist. Der Arzt entscheidet, ob Zestril ein geeignetes Medikament für Sie ist. Zestril kann Wechselwirkungen mit bestimmten anderen Medikamenten haben. Geben Sie bei Ihrer Bestellung daher mit an, welche weiteren Medikamente Sie verwenden.

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol

Verzichten Sie auf den Gebrauch von Zestril während der Schwangerschaft und der Stillzeit. Der Gebrauch von Zestril kann bei einigen Menschen Schwindelgefühle hervorrufen. Verzichten Sie auf die Teilnahme am Straßenverkehr, sollten Sie hiervon betroffen sein. Alkohol kann die mit Zestril assoziierten Nebenwirkungen verstärken. Mäßigen Sie daher während des Gebrauches von Zestril Ihren Alkoholkonsum oder stellen Sie diesen gänzlich ein.