Zyban

Zyban

Bei Zyban handelt es sich um ein rezeptpflichtiges Medikament in Tablettenform, das zur Raucherentwöhnung eingenommen wird. Es unterstützt den Entwöhnungsprozess, indem es direkt in Abläufe im Gehirn eingreift und so die Entzugserscheinungen dämpft. Mehr Info

Wichtig! Dokteronline.com bietet selbst keine Produkte an. Die Leistung von Dokteronline.com besteht darin, Behandlungen (unter anderem in Form von Medikamenten) zu vermitteln.

Wünschen Sie eine Behandlung mit bestimmten Medikamenten, haben Sie die Möglichkeit, diese entweder selbst bei einer Apotheke zu erwerben oder uns mit der Beschaffung dieser Medikamente über eine in der EU registrierte Apotheke zu beauftragen. Für rezeptpflichtige Medikamente bieten wir zudem die Vermittlung einer Onlinekonsultation mit einem in der EU zugelassenen Arzt an.

Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)

Was ist Zyban?

Bei Zyban handelt es sich um ein rezeptpflichtiges Medikament in Tablettenform, das zur Raucherentwöhnung eingenommen wird. Es unterstützt den Entwöhnungsprozess, indem es direkt in Abläufe im Gehirn eingreift und so die Entzugserscheinungen dämpft. Dadurch steigt Ihre Chance, mit dem Rauchen aufzuhören, deutlich! Im Gegensatz zu den meisten Entwöhnungshilfen für Raucher enthält dieses Mittel nicht den eigentlichen Suchtstoff - das Nikotin. Sein Wirkstoff heißt Bupropion. Dieser greift anders als rezeptfreie Hilfen direkt und in anderer Weise in die Chemie des Gehirns ein. Es sorgt dort für die Erhöhung der Hormonlevel von Dopamin und Noradrenalin. Dopamin ist beim Rauchen für den Genuss zuständig und dient als 'Belohnung' für den Körper. Noradrenalin steigert Leistungsfähigkeit und Aufmerksamkeit. Geben Sie das Rauchen auf, sinkt auch der Spiegel dieser Hormone. Reizbarkeit, Heißhunger und das intensive Verlangen nach der nächsten Zigarette sind die Folge. Durch die Erhöhung des Spiegels dieser Hormone lindert Zyban diese Entzugserscheinungen und macht es Ihnen damit leichter, mit dem Rauchen aufzuhören.

Wofür wird Zyban verwendet?

Während der Wirkstoff in Zyban als Antidepressivum entwickelt wurde und unter anderem auch als solches eingesetzt wird, richtet sich dieses Medikament speziell an Raucher. Haben Sie als Raucher die klassischen Hilfen schon vergeblich ausprobiert und wollen unbedingt aufhören, könnte Zyban für Sie der richtige Weg sein. Wichtig ist für eine erfolgreiche Therapie, dass Sie sich sicher sind, dass Sie das Rauchen aufgeben wollen.

Wie gebrauchen Sie Zyban?

Mit der Einnahme beginnen Sie noch während des Rauchens, damit ein gewisser Wirkstoffspiegel im Körper stabilisiert wird. Wie viele Medikamente dieser Wirkstoffgruppe braucht es einige Zeit, um die volle Wirkung zu entfalten.

Dosierung

Starten Sie die Einnahme mit einer Tablette täglich für den Zeitraum von sechs Tagen. Erhöhen Sie ab dem siebten Tag die Dosis auf zwei Tabletten täglich. Am besten nehmen Sie morgens und abends eine Tablette ein, sodass mindestens acht Stunden dazwischen liegen. Innerhalb der nächsten sieben Tage nach dem Einnahmewechsel hören Sie dann komplett auf zu rauchen. Insgesamt können Sie Zyban neun Wochen lang zur Unterstützung einnehmen. Werden Sie in dieser Zeit wiederholt rückfällig, sollten Sie die Einnahme jedoch spätestens in der siebten Woche beenden.

Nebenwirkungen

Zyban gilt als gut verträglich. Dennoch können Nebenwirkungen auftreten. Häufig berichten Betroffene bei der Einnahme anfänglich von Symptomen wie trockenem Mund, Schwindelgefühl, Schlafstörungen, Kopfschmerzen und auch von Hautausschlägen. Diese legen sich jedoch häufig im Therapieverlauf. Zu weiteren häufigen Symptomen zählen unter anderem:

  • depressive Verstimmungen
  • Angstgefühle und Erregung
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Bauchschmerzen und Verdauungsbeschwerden
  • Zittrigkeit

Für weitere Details und Nebenwirkungen, lesen Sie die Packungsbeilage.

Wann dürfen Sie dieses Arzneimittel nicht verwenden?

Zyban darf nicht eingenommen werden unter anderem bei:

  • Erkrankungen mit Krampfanfällen
  • Leberproblemen
  • Essstörungen
  • bipolarer Störung
  • Alkoholismus
  • Einnahme von Antidepressiva, Sedativa oder Angstlösern

Schwangerschaft und Stillzeit/Fahrtüchtigkeit/Alkohol

Zyban dürfen Sie nicht einnehmen, wenn Sie schwanger sind oder gerade schwanger werden wollen. Ihre Verkehrstüchtigkeit hängt von den Nebenwirkungen ab, die Sie vielleicht erfahren. Bei Benommenheit und Schwindel sollten Sie weder Auto fahren, noch Maschinen führen. Auf Alkohol sollten Sie während der Einnahme dieses Medikamentes verzichten.