Testogel (Androgel)

Testogel (ein dem bekannteren Androgel sehr ähnlichem Testosteronpräparat) ist ein Gel, das bei Testosteronmangel auf die Haut aufgetragen wird. Wenn der Körper zu wenig Testosteron produziert, kann es vorkommen, dass die männlichen Merkmale nicht ausreichend entwickelt werden. Mehr Info

Wichtig! Dokteronline.com bietet selbst keine Produkte an. Die Leistung von Dokteronline.com besteht darin, Behandlungen (unter anderem in Form von Medikamenten) zu vermitteln.

Wünschen Sie eine Behandlung mit bestimmten Medikamenten, haben Sie die Möglichkeit, diese entweder selbst bei einer Apotheke zu erwerben oder uns mit der Beschaffung dieser Medikamente über eine in der EU registrierte Apotheke zu beauftragen. Für rezeptpflichtige Medikamente bieten wir zudem die Vermittlung einer Onlinekonsultation mit einem in der EU zugelassenen Arzt an.

Androgel ist momentan leider nicht verfügbar über unsere Partnerapotheken.

Achtung: Momentan kann Testogel (Androgel) nur separat bestellt werden und nicht in Kombination mit anderen Produkten.

Was ist Testogel (Androgel)?


Testogel (ein dem bekannteren Androgel sehr ähnlichem Testosteronpräparat) ist ein Gel, das bei Testosteronmangel auf die Haut aufgetragen wird.
Wenn der Körper zu wenig Testosteron produziert, kann es vorkommen, dass die männlichen Merkmale nicht ausreichend entwickelt werden. Testosteron ist ein Hormon, das für die männlichen Merkmale wie z.B. die Ausbildung der männlichen Geschlechtsorgane, Spermienproduktion, Bartwuchs, Muskelmasse und eine tiefere Stimme verantwortlich ist. Doch der Hormonspiegel beeinflusst auch die sexuelle Lust (Libido) und fördert aggressives oder auch dominantes Verhalten. Testosteronmangel entsteht dadurch, dass die Hoden nicht ausreichend oder gar kein Testosteron produzieren. Dies kann die Folge einer gestörten Hormondrüse (Hypophyse) sein, in der das Hormon produziert wird. Die Beschwerden können durch das Auftragen von Androgel (Testogel) auf die Haut, beseitigt werden. Auf diese Weise wird das Hormon im Körper aufgenommen.

Wofür wird Testogel angewendet?


Das Alter bringt oftmals kleine Beschwerden mit sich, die sogenannten geriatrischen Erkrankungen. Zudem können beim Mann auch Beschwerden in Folge der „Penopause/Andropause“ auftreten. So können die Betroffenen u.a. durch einen zu niedrigen Testosteronspiegel, an Erektionsbeschwerden leiden. Testogel (Androgel) bringt den Hormonhaushalt wieder auf ein Normalniveau, indem die fehlende Menge des Hormons in den Körper gelangt. Durch die Testosteronaufnahme kann man den negativen Folgen des Testosteronmangels entgegenwirken.

Anwendung und Dosierung


Testogel wird in Gelform auf eine Hautstelle aufgetragen die normalerweise von Kleidung bedeckt wird. Hierfür, sind zum Beispiel der Lendenbereich am Rücken oder die Oberschenkel geeignet. Sie müssen das Gel nur auf die Haut auftragen, einziehen lassen und nicht verreiben. Waschen Sie sich nach der Anwendung die Hände um eine Übertragung des Testosterons auf andere Menschen zu vermeiden. Die empfohlene Dosis beträgt eine Menge von 5g des Gels und sollte die Höchstdosierung von 10g nicht überschreiten. Bitte achten Sie auf die Anweisungen des Arztes.

Nebenwirkungen


Testogel (Androgel) kann zu folgenden Nebenwirkungen führen:

  • Häufig: Kopfschmerzen, Prostatabeschwerden, Schwindel, Stimmungsschwankungen, Hypertonie, Verdauungsprobleme, Haarausfall
  • Seltener: Muskelkrämpfe, Gewichtszunahme, Nervosität, Depression, Schlafstörungen, Hautausschlag
  • Sehr selten: Gelbsucht, Dauererektionen (Priapismus), Prostataanomalien

Lesen Sie für weitere Informationen den Beipackzettel des Medikamentes durch.

Wann dürfen Sie das Testosterongel nicht anwenden?


Das Gel ist kontraindizierend bei Patienten mit einem diagnostiziertem Prostatakarzinom oder Brustkrebs, sowie in Verdachtsfällen der Erkrankung. Auch bei einer Überempfindlichkeit gegenüber Testosteron, sollte man dieses Medikament nicht anwenden. Frauen und Kinder sollten nicht mit Testogel (Androgel) in Berührung kommen.

Wie kann ermittelt werden ob der Mann nicht ausreichend oder kein Testosteron produziert?


Oftmals ist es schwierig um eine solche Diagnose zu stellen, da die Beschwerden die in Folge eines zu geringen Testosteronspiegels entstehen häufig nicht außergewöhnlich sind. Sobald das Hormon nicht mehr produziert wird, sind die Symptome deutlicher zu erkennen. Manche Ursachen des Testosteronmangels bleiben ungeklärt, doch meist handelt es sich um genetische Ursachen oder auch die Lebensweise des Betroffenen. So können Stress, Alkohol, Übergewicht, Drogen oder Rauchen einen negativen Einfluss auf die Produktion von Testosteron haben. Eine Blutuntersuchung kann Sicherheit geben über die Notwendigkeit einer Behandlung.

Testosteronmangel kann zu folgenden Symptomen führen:

  • Abnahme der körperlichen Energie
  • Schlafstörungen
  • Depression
  • Verringerte Kraft
  • Abnahme der Muskelmasse
  • Zunahme des Körperfettanteils
  • Verringerte Libido
  • Eine geringere sexuelle Leistung

Sobald eine Summe der genannten Symptome beim Betroffenen über einen längeren Zeitraum bekannt sind, kann unter Umständen ein Testostertonmangel konstatiert werden.

Bei Dokteronline.com haben wir ausschließlich Testogel (Androgel) im Sortiment und daher keine Kapseln (Andriol), da diese unserer Meinung nach keine zufriedenstellende Wirkung entfalten.