Directly go to the content
Avodart DHT

Avodart DHT

Avodart Kapseln enthalten den Wirkstoff Dutasterid und werden zur Behandlung von gutartigen Prostatavergrößerungen eingesetzt. Der Wirkstoff hemmt einen Mechanismus, der zu einem Wachstum der Prostata führt, und verhindert so weitere Beschwerden. Mitunter wird Avodart auch bei hormonell bedingtem Haarausfall bei Männern eingesetzt, auch wenn es hierfür in Deutschland nicht zugelassen ist. Das Medikament ist rezeptpflichtig, sodass Ihr Arzt/Ihre Ärztin entscheidet, ob es für Ihre Beschwerden geeignet ist.

Was ist Avodart?

Avodart Kapseln enthalten den Wirkstoff Dutasterid und werden zur Behandlung von gutartigen Prostatavergrößerungen eingesetzt. Der Wirkstoff hemmt einen Mechanismus, der zu einem Wachstum der Prostata führt, und verhindert so weitere Beschwerden. Mitunter wird Avodart auch bei hormonell bedingtem Haarausfall bei Männern eingesetzt, auch wenn es hierfür in Deutschland nicht zugelassen ist. Das Medikament ist rezeptpflichtig, sodass Ihr Arzt/Ihre Ärztin entscheidet, ob es für Ihre Beschwerden geeignet ist. Der enthaltene Wirkstoff Dutasterid gehört zu den sogenannten Antiandrogenen. Er greift in die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron ein, welches die Prostata wachsen lässt. Dutasterid hemmt Enzyme, die den entsprechenden Stoffwechselvorgang ermöglichen. Dadurch wird der Spiegel des Dihydrotestosterons gesenkt. Das Wachstum der Prostata wird gestoppt und die Prostata wird schließlich sogar wieder kleiner. So lassen sich die Beschwerden einer Prostatavergrößerung mit Avodart wirksam bekämpfen.

 

Wofür wird Avodart angewendet?

Die Prostata des Mannes liegt unterhalb der Harnblase und umschließt einen Teil der Harnröhre. Vergrößert sie sich, drückt sie auf die Harnröhre und verursacht Probleme beim Wasserlassen. Auch müssen Patienten nachts öfter aufstehen, da sich die Blase nur noch unvollständig entleert. Mit fortschreitender Vergrößerung der Prostata haben die Betroffenen zudem Schmerzen und neigen zu Harnwegsinfekten und Blasensteinen.

 

Avodart wird eingesetzt, um diesen Engpass und die damit verbundenen Beschwerden zu behandeln, indem es das Wachstum der Prostata stoppt und diese sogar wieder verkleinert. Avodart wird vor allem bei mittleren bis starken Beschwerden eingesetzt.

 

Wie wird Avodart angewendet?

In der Regel genügen 0,5 mg des Wirkstoffes pro Tag für einen therapeutischen Effekt. Nehmen Sie einmal täglich eine unzerkaute Kapsel mit etwas Flüssigkeit zu sich. Der Einnahmezeitpunkt sollte täglich derselbe sein, um einen gleichmäßigen Wirkstoffspiegel zu erreichen. Außerdem vergessen Sie die Kapsel dann nicht so leicht. Sie können dabei frei entscheiden, ob Sie die Kapsel zwischen oder zu einer der Mahlzeiten einnehmen möchten. Die Wirkung tritt bei einigen Patienten schon sehr schnell, bei anderen erst nach bis zu sechs Monaten ein.

 

Nebenwirkungen

Neben der erwünschten Wirkung von Avodart gegen die Prostatavergrößerung treten unter anderem folgenden Nebenwirkungen häufig auf:

  • Erektionsstörungen und Impotenz;
  • Verminderte Libido;
  • Ejakulationsstörungen;
  • Brustbeschwerden bis hin zu Verweiblichung der Brust.

 

Auch kann es gelegentlich zu allergischen Reaktionen mit Ausschlägen, Nesselsucht oder Ödemen kommen.

 

Wann darf Avodart nicht angewendet werden?

Sie dürfen Avodart keinesfalls einnehmen, wenn sie überempfindlich oder gar allergisch auf den Wirkstoff Dutasterid reagieren. Auch für Patienten mit schweren Leberfunktionsstörungen ist das Medikament nicht geeignet. Bei einer leichten bis mittleren Leberfunktionsstörung entscheidet Ihr Arzt/Ihre Ärztin nach einer Nutzen-Risiko-Abwägung über die Anwendung von Avodart. Diese Abwägung muss er/sie auch bei einer Kombinationstherapie mit Alpha-Sympatholytika vornehmen.

 

Schwangerschaft und Stillzeit/Fahrtüchtigkeit/Alkohol

Avodart ist ein ausschließlich für Männer bestimmtes Medikament. Frauen dürfen es also nicht einnehmen. Auch bei Kindern und Jugendlichen ist Avodart kontraindiziert. Bei diesen Personengruppen ist auch jeder Hautkontakt mit dem Medikament zu vermeiden. Kommt es trotzdem zu einem Hautkontakt, muss die betroffene Stelle sofort gründlich abwaschen werden.

 

Ihre Teilnahme am Straßenverkehr oder das Führen von Maschinen beeinträchtigt das Medikament nicht.