Diprosone

Diprosone

Diprosone hilft bei Hautentzündungen. Der wirksame Stoff Betamethason ist ein starkes Kortikosteroid, das Entzündungsreaktionen der Haut unterdrückt und die dazugehörigen Symptome lindert. Mehr Info

Wichtig! Dokteronline.com bietet selbst keine Produkte an. Die Leistung von Dokteronline.com besteht darin, Behandlungen (unter anderem in Form von Medikamenten) zu vermitteln.

Wünschen Sie eine Behandlung mit bestimmten Medikamenten, haben Sie die Möglichkeit, diese entweder selbst bei einer Apotheke zu erwerben oder uns mit der Beschaffung dieser Medikamente über eine in der EU registrierte Apotheke zu beauftragen. Für rezeptpflichtige Medikamente bieten wir zudem die Vermittlung einer Onlinekonsultation mit einem in der EU zugelassenen Arzt an.

Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)
Packungsbeilage(n)

Was ist Diprosone?

Diprosone hilft bei Hautentzündungen. Der wirksame Stoff Betamethason ist ein starkes Kortikosteroid, das Entzündungsreaktionen der Haut unterdrückt und die dazugehörigen Symptome lindert. Dieses Medikament ist als Creme, Salbe oder Lotion erhältlich.

Wofür wird das Medikament eingesetzt?

Diprosone wird bei diversen Hauterkrankungen eingesetzt, bei denen Entzündungsreaktionen auftreten, wie beispielsweise bei:

  • Psoriasis (verdickte, schuppende Haut);
  • Ekzem (juckende, rote Haut, häufig mit Unebenheiten);
  • Lupus erythematodes (eine Autoimmunkrankheit mit roten Flecken auf der Haut);
  • Juckreiz wegen Entzündungen der Haut.

Diprosone linder die Symptome, wie Rötungen, eine verdickte Haut, Schmerzen, Juckreiz und Abschuppungen.

Wie müssen Sie Diprosone anwenden?

Dieses Arzneimittel ist als Salbe, Creme oder Lotion erhältlich. Die Lotion ist für Stellen geeignet, die sehr behaart sind, wie beispielsweise die Kopfhaut. Tragen Sie das Medikament dünn auf die entzündete Haut auf. Waschen Sie danach direkt Ihre Hände. Gebrauchen Sie Diprosone nicht auf den oder um die Augenlider. Hormonelle Arzneimittel für die Haut dürfen nicht zu lange angewandt werden. Reduzieren Sie den Gebrauch dieses Produkts daher bitte, sobald die Beschwerden abgenommen haben (beispielsweise nur ein paar Mal pro Woche). Gebrauchen Sie Diprosone nicht länger als zwei Wochen am Stück, ohne Ihren Arzt konsultiert zu haben.

Dosierung

Wenn der Arzt nichts anderes vorschreibt, ist die vorgeschriebene Dosierung wie folgt:

  • Erwachsene und Kinder: ein- bis zweimal täglich die betroffene Haut dünn eincremen. Reduzieren Sie die Dosierung, sobald die Beschwerden abnehmen.

Der Arzt bestimmt, wie lange Sie das Arzneimittel anwenden müssen. Lesen Sie vor dem ersten Gebrauch die Packungsbeilage.

Nebenwirkungen

Eine Behandlung mit Diprosone kann Nebenwirkungen verursachen. Die folgenden Beschwerden können unter Umständen auftreten:

  • Abschuppungen und Rötungen der Haut rund um den Mund;
  • die behandelte Haut kann dünner werden;
  • Dehnungsstreifen (streifenförmige Narben) auf der Haut;
  • eine geringere Funktion der Nebennierenrinde (bei langanhaltendem Gebrauch).

In der Packungsbeilage finden Sie eine vollständige Übersicht aller möglichen Nebenwirkungen. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt, wenn die Nebenwirkungen sehr heftig ausfallen oder, wenn diese nach einer Weile nicht von selbst vorübergegangen sind.

Wann dürfen Sie dieses Arzneimittel nicht anwenden?

Diprosone ist nicht für jedermann ein geeignetes Arzneimittel. Bitte nehmen Sie Abstand von diesem Arzneimittel, wenn Sie:

  • allergisch oder empfindlich auf Betamethason oder einen der anderen Inhaltsstoffe reagieren.

Dieses Arzneimittel ist nicht für die Behandlung von Akne, Rosazea, Pilzinfektionen der Haut, viralen Hautinfektionen oder bakteriellen Hautinfektionen geeignet. Schmieren Sie die Salbe, Creme oder Lotion nicht auf Geschwüre oder offene Wunden. Verwenden Sie sonst noch irgendwelche Medikamente auf der Haut, dann fragen Sie Ihren Arzt bitte, ob Sie diese problemlos mit Diprosone kombinieren können.

Schwangerschaft / Verkehrstüchtigkeit / Alkohol

Diprosone darf ausschließlich nach einer ärztlichen Beratung angewandt werden, wenn Sie schwanger sind oder stillen. Dieses Medikament beeinflusst Ihre Verkehrstüchtigkeit nicht. Sie dürfen wie gewöhnlich Auto fahren. Für dieses Medikament gibt es keine Hinweise/Warnungen, was den Alkoholkonsum betrifft.