Marvelon

Marvelon

Marvelon ist eine Anti-Baby-Pille, die in die Kategorie der Sub-50-Pillen fällt: Dies sind Verhütungspillen, die relativ wenige Hormone enthalten. Die wirksamen Stoffe Ethinylestradiol und Desogestrel sorgen dafür, dass die Entstehung einer Schwangerschaft so gut wie unmöglich wird. Mehr Info

Wichtig! Dokteronline.com bietet selbst keine Produkte an. Die Leistung von Dokteronline.com besteht darin, Behandlungen (unter anderem in Form von Medikamenten) zu vermitteln.

Wünschen Sie eine Behandlung mit bestimmten Medikamenten, haben Sie die Möglichkeit, diese entweder selbst bei einer Apotheke zu erwerben oder uns mit der Beschaffung dieser Medikamente über eine in der EU registrierte Apotheke zu beauftragen. Für rezeptpflichtige Medikamente bieten wir zudem die Vermittlung einer Onlinekonsultation mit einem in der EU zugelassenen Arzt an.

Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)
Packungsbeilage(n)

Was ist Marvelon?

Marvelon ist eine Anti-Baby-Pille, die in die Kategorie der Sub-50-Pillen fällt: Dies sind Verhütungspillen, die relativ wenige Hormone enthalten. Die wirksamen Stoffe Ethinylestradiol und Desogestrel sorgen dafür, dass die Entstehung einer Schwangerschaft so gut wie unmöglich wird. Diese Anti-Baby-Pille ist rezeptpflichtig.

Wofür wird das Medikament eingesetzt?

Marvelon ist eine vertrauenswürdige Anti-Baby-Pille. Die Hormone in dieser Pille hemmen den Eisprung und verändern die Struktur der Schleimhaut in der Gebärmutter. Hierdurch liegt (bei sorgfältiger Einnahme) die Chance auf eine Schwangerschaft so gut wie bei null. Ärzte verschreiben Marvelon auch bei Menstruationsstörungen, wie bei heftigen Schmerzen oder übermäßigem Blutverlust. Bei der Einnahme von Marvelon entsteht nämlich eine nur leichte Entzugsblutung, die weniger stark ist als bei einer normalen Menstruation.

Wie verwenden Sie Marvelon richtig?

Marvelon wird in Streifen mit 21 Pillen geliefert. Nehmen Sie täglich eine Pille, bis der Streifen leer ist. Darauf folgt eine Pausenwoche, in der Sie keine Pille einnehmen. Während dieser Woche entsteht eine Entzugsblutung. Nach sieben Tagen starten Sie mit der Einnahme der Pillen eines neuen Streifens, auch wenn die Blutung noch nicht vollständig vorbei ist. Nehmen Sie Marvelon am besten jeden Tag zur gleichen Uhrzeit ein. Haben Sie einmal eine Pille vergessen, haben Sie sich kurz nach der Einnahme übergeben oder Durchfall, dann kann die Wirkung dieser Pille negativ beeinflusst sein. In der Packungsbeilage finden Sie genaue Angaben, wie Sie in solch einer Situation reagieren müssen.

Dosierung

Die normale Dosierung von Marvelon ist wie folgt:

  • Drei Wochen am Stück täglich eine Tablette einnehmen. Danach folgt eine Pausenwoche (7 Tage). Daraufhin beginnen Sie einen neuen Zyklus.

Lesen Sie vor der ersten Einnahme gründlich die Packungsbeilage.

Nebenwirkungen

Bei der Einnahme der Pille können unter Umständen Nebenwirkungen auftreten. Dies ist jedoch nicht bei jeder Frau der Fall. Die Nebenwirkungen, die Sie erfahren könnten, sind unter anderem:

  • Magen-Darm-Beschwerden;
  • Schmerzende oder gespannte Brüste;
  • Blutungen zwischendurch;
  • Geschwollene Knöchel oder Füße durch die Ansammlung von Flüssigkeit;
  • Kopfschmerzen/Migräne.

Diese Nebenwirkungen verschwinden im Regelfall nach einigen Wochen von selbst, sobald sich der Körper an die Hormone gewöhnt hat. Haben Sie diese oder andere Beschwerden für einen längeren Zeitraum oder fallen die Nebenwirkungen besonders stark aus, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Arzt auf. Lesen Sie vor der ersten Einnahme die Packungsbeilage. Hierin finden Sie unter anderem den Hinweis, dass Marvelon ein leicht erhöhtes Risiko auf Thrombose und bestimmte Krebsformen verursacht.

Wann dürfen Sie dieses Arzneimittel nicht einnehmen?

Marvelon ist nicht für jede Frau ein geeignetes Verhütungsmittel. Bitte nehmen Sie Abstand von dieser Pille, wenn Sie:

  • allergisch oder empfindlich auf Ethinylestradiol, Desogestrel oder einen der anderen Inhaltsstoffe reagieren;
  • Thrombose haben oder hatten;
  • in der Vergangenheit einen Schlaganfall oder Herzinfarkt hatten, oder Symptome, die auf einen dieser Zustände hinweisen;
  • an einer Blutgerinnungsstörung, an einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder an einer Form von Krebs leiden oder gelitten haben, die auf Hormone reagiert.
  • vaginale Blutungen haben, von denen die Ursache unbekannt ist.

Haben Sie andere Gesundheitsprobleme, dann fragen Sie bitte Ihren Arzt, ob Sie Marvelon sicher einnehmen können. Dieses Arzneimittel kann eine Wechselwirkung mit anderen Medikamenten haben. In der Packungsbeilage finden Sie mehr Informationen zu den Kontraindikationen und Wechselwirkungen sowie andere Hinweise.

Schwangerschaft / Verkehrstüchtigkeit / Alkohol

Marvelon darf nicht während einer Schwangerschaft oder während des Stillens eingenommen werden. Es gibt keine Hinweise/Warnungen, was die Verkehrstüchtigkeit oder den Alkoholkonsum in Verbindung mit Marvelon betrifft.