Menü

Colchicin

Colchicin gehört zu den Gichtmitteln. Gicht ist eine Krankheit an den Gelenken, die durch eine erhöhte Harnsäurekonzentration im Blut verursacht wird. Die überschüssige Harnsäure führt zu Ablagerungen von Harnsäurekristallen in verschiedenen peripheren Gelenken, wodurch diese rot und steif werden und schmerzen. Colchicin reduziert diese Entzündungsreaktionen reduzieren und lindert damit die Beschwerden.

Was ist Colchicin?

Colchicin gehört zu den Gichtmitteln. Gicht ist eine Krankheit an den Gelenken, die durch eine erhöhte Harnsäurekonzentration im Blut verursacht wird. Die überschüssige Harnsäure führt zu Ablagerungen von Harnsäurekristallen in verschiedenen peripheren Gelenken, wodurch diese rot und steif werden und schmerzen. Colchicin reduziert diese Entzündungsreaktionen reduzieren und lindert damit die Beschwerden.

Wofür wird Colchicin angewendet?

Colchicin Tabletten werden zur Behandlung von akuten Gichtanfällen sowie zur Vorbeugung von Gichtanfällen an Personen verschrieben, die ein harnsäuresenkendes Arzneimittel einnehmen.

Wie wird Colchicin angewendet?

Colchicin Tabletten werden bei einem akuten Gichtanfall für kurze Zeit verschrieben. Seine optimale Wirkung kann das Medikament entfalten, wenn Sie so schnell wie möglich mit der Einnahme beginnen. Wenn Colchicin verschrieben wird, um Gichtanfällen vorzubeugen, werden Sie das Arzneimittel für eine längere Zeit einnehmen müssen.

Dosierung

Colchicin Tabletten enthalten je 0,5 mg des Wirkstoffs Colchicin. Wenn der Arzt /die Ärztin nichts anderes verordnet, gilt für die Behandlung von Erwachsenen mit Colchicin üblicherweise folgende Dosierungsempfehlung:

  • Bei einem akuten Gichtanfall: zwei- bis dreimal täglich 1 Tablette Um Gichtanfällen vorzubeugen: ein- bis zweimal täglich 1 Tablette

Der Arzt/Die Ärztin bestimmt, wie lange Sie dieses Medikament gebrauchen müssen. Halten Sie sich immer an die vorgeschriebene Dosierung!

Wenn Sie einmal vergessen, Ihre Colchicin Tablette einzunehmen, dann können Sie dies ruhig noch nachholen, es sei denn, die nächste Dosis steht schon kurz bevor. Nehmen Sie niemals eine doppelte Dosis Colchicin, um eine vergessene Tablette zu kompensieren! Dieses Arzneimittel ist in hohen Konzentrationen sehr schädlich für Ihre Gesundheit.

Nebenwirkungen

Colchicin kann Nebenwirkungen verursachen, unter anderem:

  • Magen-Darm-Beschwerden, wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Wenn diese Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten, informieren Sie Ihren Arzt/Ihre Ärztin;
  • Hautirritationen (Juckreiz, Ausschlag)

Achtung: Colchicin ist in hohen Konzentrationen giftig. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt/Ihre Ärztin sofort bei Anzeichen für eine Vergiftung, wie brennendes Gefühl in der Kehle, blutiger dünnflüssiger Stuhlgang, Bauchschmerzen und Übelkeit.

Weitere Informationen zu Nebenwirkungen sowie Hinweise und Kontraindikationen finden Sie in der Packungsbeilage.

Schwangerschaft/Alkohol/Verkehrstüchtigkeit

Colchicin gefährdet die Gesundheit von Föten und Babys. Sie dürfen Colchicin Tabletten daher nicht nehmen, wenn Sie schwanger sind, schwanger werden möchten oder stillen.

Sie dürfen während der Anwendung von Colchicin keine(n) Grapefruit(-saft) essen bzw. trinken. Grapefruit (Pampelmuse) verstärkt die Wirkung dieses Medikaments.

Alkohol erhöht die Produktion von Harnsäure und kann dadurch einen Gichtanfall auslösen. Mäßigen bzw. vermeiden Sie deshalb jeglichen Alkoholkonsum!

Colchicin hat keinen Einfluss auf Ihre Verkehrstüchtigkeit.

Packungsbeilage(n)
Zurück zum Seitenanfang