Orlistat (Xenical)

  • Schlankheitsmedikament
  • Blockiert die Aufnahme eines Teils des Nahrungsfettes
  • Zu den Mahlzeiten einnehmen
  • Kann bei Verzehr von zu fetter Nahrung zu Durchfall führen

Über Orlistat

Orlistat 120 mg Teva ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Übergewicht. Es wirkt in Ihrem Verdauungstrakt, indem es verhindert, dass etwa ein Drittel der Fette in Ihrer Nahrung verdaut wird.

Orlistat bindet sich an die Enzyme in Ihrem Verdauungssystem (Lipasen) und verhindert so, dass Sie einige der Fette, die Sie während Ihrer Mahlzeit zu sich genommen haben, aufbereiten. Das nicht verdaute Fett kann nicht absorbiert werden und wird durch Ihren Körper ausgeschieden.

Orlistat ist in Kombination mit einer kalorienarmen Diät zur Behandlung von Adipositas angezeigt.

Anwendung/Wirkung

Richten Sie sich bei der Anwendung von Orlistat 120 mg Teva nach den ärztlichen Anweisungen. Fragen Sie einen Arzt oder Apotheker, wenn Sie nicht sicher sind.

Dosierung

  • Erwachsene: Die übliche Dosis von Orlistat ist eine 120-mg-Kapsel zu jeder der drei Hauptmahlzeiten täglich.

Orlistat kann unmittelbar vor, während oder bis zu einer Stunde nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Die Kapsel ist als Ganzes mit Wasser zu schlucken.

Über- oder Unterdosierung

Halten Sie die maximale Dosierung unbedingt ein. Haben Sie eine Einnahme vergessen? Dann holen Sie diese nach, falls noch nicht mehr als eine Stunde nach Ihrer letzten Mahlzeit vergangen ist. Lassen Sie anderenfalls die vergessene Einnahme ausfallen und fahren Sie danach mit dem normalen Einnahmeschema fort. Wenn dies mehrmals hintereinander passiert, so halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Wenn Sie zu viele Kapseln eingenommen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Anwendung

Orlistat sollte mit einer ausgewogenen, kalorienarmen Diät eingenommen werden, die reich an Obst und Gemüse ist und etwa 30 % der Kalorien aus Fett enthält. Ihre tägliche Aufnahme von Fett, Kohlenhydraten und Eiweiß sollte über drei Mahlzeiten verteilt sein. Für den optimalen Nutzen sollten Sie die Aufnahme von fetthaltigen Nahrungsmitteln (wie Kekse und Schokolade) vermeiden.

Orlistat wirkt nur in Anwesenheit von Fett in der Nahrung. Wenn Sie daher eine Hauptmahlzeit auslassen oder eine fettfreie Mahlzeit zu sich nehmen, muss Orlistat nicht eingenommen werden.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie Ihr Arzneimittel aus irgendeinem Grund nicht vorschriftsmäßig eingenommen haben. Ihr Arzt wird die Behandlung nach 12 Wochen absetzen, wenn Sie nicht mindestens 5 % des Körpergewichts verloren haben, das zu Beginn der Behandlung gewogen wurde.

Wann darf das Medikament nicht angewendet werden

Orlistat ist nicht für jeden geeignet. Dieses Schlankheitsmittel darf nicht angewendet werden:

  • wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen einen der Bestandteile dieses Arzneimittels sind (siehe unter dem Abschnitt „Zusammensetzung“);
  • wenn Sie an einem chronischen Malabsorptionssyndrom leiden (unzureichende Absorption von Nährstoffen über den Gastrointestinaltrakt);
  • wenn Sie an Cholestase (Lebererkrankung) leiden;
  • wenn Sie stillen.
  • Orlistat ist für Kinder ungeeignet.

Wann ist bei der Einnahme von Orlistat besondere Vorsicht geboten

In bestimmten Situationen sollten Sie bei der Einnahme von Orlistat besonders vorsichtig sein.

Eine Gewichtsabnahme kann auch die Dosierung von Arzneimitteln beeinflussen, die für andere Erkrankungen (z. B. hoher Cholesterinspiegel oder Diabetes) eingenommen werden. Besprechen Sie die Dosierung dieser und anderer Arzneimittel, die Sie möglicherweise einnehmen, mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin. Abnehmen kann bedeuten, dass die Dosen dieser Arzneimittel angepasst werden müssen.

Dieses Arzneimittel kann harmlose Veränderungen Ihres Stuhlgangs bewirken, wie z. B. fettigen oder öligen Stuhl aufgrund der Ausscheidung von unverdauten Fetten in Ihrem Stuhl. Das wird eher der Fall sein, wenn Orlistat mit einer fettreichen Ernährung eingenommen wird. Darüber hinaus sollte Ihre tägliche Fettaufnahme gleichmäßig über drei Hauptmahlzeiten verteilt sein, um das Risiko, dass Magen- und/oder Darmprobleme auftreten, zu senken.

Die Anwendung einer zusätzlichen Verhütungsmethode (z. B. eines Kondoms) wird zur Vermeidung eines möglichen Versagens der oralen Empfängnisverhütung empfohlen, das bei schwerem Durchfall eintreten könnte.

Die Anwendung von Orlistat kann bei Patienten, die an chronischen Nierenerkrankungen leiden, mit Nierensteinen verbunden sein. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie an Nierenproblemen leiden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Die Einnahme von Orlistat während der Schwangerschaft wird nicht empfohlen.

Es ist nicht bekannt, ob Orlistat in die Muttermilch übergeht. Daher dürfen Sie während der Einnahme von Orlistat nicht stillen.

Verwenden Sie noch andere Medikamente?

Bei einigen Medikamenten kann eine Wechselwirkung mit Orlistat auftreten. Dies gilt u. a. für:

  • Acarbose (zur Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2). Die gleichzeitige Anwendung mit Orlistat wird nicht empfohlen.
  • Antikoagulanzien (z. B. Warfarin). Ihr Arzt oder Ihre Ärztin muss Ihre Blutgerinnung möglicherweise überwachen.
  • Ciclosporin. Die gleichzeitige Anwendung mit Orlistat wird nicht empfohlen. Wenn das aber unvermeidlich ist, muss Ihr Arzt oder Ihre Ärztin die Ciclosporinwerte in Ihrem Blut möglicherweise häufiger kontrollieren als üblich.
  • Jodsalze und/oder Levothyroxin. Fälle von Hypothyreose und/oder eingeschränkter Kontrolle von Hypothyreose sind möglich.
  • Amiodaron. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt oder Ihre Ärztin um Rat.

Orlistat schränkt die Absorption von Supplementen bestimmter fettlöslicher Nährstoffe ein, insbesondere β-Carotin und Vitamin E. Daher sollten Sie die ärztliche Empfehlung einhalten und ausgewogene Kost mit viel Obst und Gemüse zu sich nehmen, die Sie mit einem Multivitaminpräparat ergänzen.

Orlistat kann eine Behandlung mit Antikonvulsiva stören, indem es die Absorption von Antiepileptika verringert, wodurch Konvulsionen auftreten können. Wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt, wenn Sie denken, dass die Häufigkeit und/oder die Schwere der Konvulsionen sich während der Einnahme von Orlistat gleichzeitig mit Antiepileptika geändert haben.

Weitere Warnhinweise über die Anwendung von Orlistat finden Sie auf dem Beipackzettel.

Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann auch Orlistat Nebenwirkungen haben, die jedoch nicht bei jedem auftreten müssen. Wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich während der Einnahme von Orlistat nicht wohlfühlen.

Die Mehrheit der mit der Anwendung von Orlistat verbundenen Nebenwirkungen entsteht durch seine lokale Wirkung in Ihrem Verdauungssystem. Diese Symptome sind im Allgemeinen leicht, treten zu Beginn der Behandlung auf und werden vor allem nach fettreichen Mahlzeiten festgestellt. Normalerweise verschwinden diese Symptome, wenn Sie die Behandlung fortsetzen und Ihre empfohlene Diät einhalten.

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen)

  • Kopfschmerzen
  • Beschwerden/Schmerzen im Bauch
  • dringender oder häufigerer Stuhldrang
  • Blähungen (Darmwinde) mit Absonderung
  • öliger oder fettiger Stuhl
  • flüssiger Stuhl
  • niedriger Blutzuckerspiegel (bei manchen Personen mit Diabetes Typ 2)

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)

  • Schmerzen/unangenehmes Gefühl im Enddarm
  • weicher Stuhl
  • Inkontinenz (Stuhl)
  • aufgeblähtes Gefühl (bei manchen Personen mit Diabetes Typ 2)
  • Zahn-/Zahnfleischprobleme
  • Störungen des Menstruationszyklus
  • Müdigkeit

Eine Übersicht über seltener auftretende Nebenwirkungen finden Sie auf dem Beipackzettel. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht auf dem Beipackzettel angegeben sind.

Zusammensetzung

Welche Stoffe sind in diesem Produkt enthalten?

Der Wirkstoff in diesem Mittel ist Orlistat. Jede Hartkapsel enthält 120 mg Orlistat.

Die sonstigen Bestandteile sind:

  • Kapselinhalt: mikrokristalline Cellulose, Natriumstärkeglykolat (Typ A), hydrophobes kolloidales Siliciumdioxid, Natriumlaurylsulfat.
  • Kapselhülle: Gelatine, Titandioxid (E171), Indigotin (E132).

Der Hersteller von Orlistat ist:

Pharmaceutical Works POLPHARMA SA

ul. Pelplińska 19

83-200 Starogard Gdański

Polen

Beipackzettel

Lesen Sie vor der Anwendung den Beipackzettel. Den offiziellen Beipackzettel von Orlistat können Sie hier herunterladen.

Packungsbeilage(n)
Zurück zum Seitenanfang