Zuverlässiger Service seit fast 20 Jahren
Schnelle und korrekte Lieferung nach Hause
Professionell und kompetent

Ventolin

  • Hilft bei Atemnot aufgrund von Asthma
  • Auch zur Vorbeugung von Asthma-Anfällen
  • Wirkt sofort und bleibt für 4 bis 6 Stunden wirksam
  • Auch für Kinder geeignet

Über Ventolin

Der Wirkstoff in Ventolin ist Salbutamol: ein schnellwirkender Atemwegserweiterer. Das Medikament lockert die Muskeln der Wände der Atemwege. Dies erleichtert die Atmung und lindert Beschwerden wie Atemnot und eine pfeifende oder keuchende Atmung. Die Wirkung dieses Medikaments hält 4 bis 6 Stunden an.

Verwendet wird Ventolin bei:

  • Asthma und vergleichbaren Erkrankungen.

Seine Wirkung umfasst die Linderung und die Vorbeugung der Symptome, die durch Anstrengung (Belastungsasthma) oder andere auslösende Faktoren hervorgerufen werden. Die gängigen auslösenden Faktoren umfassen Hausstaub, Pollen, Katzen, Hunde und Zigarettenrauch.

Ventolin ist ein Medikament zur Inhalation. Es ist in zwei Varianten erhältlich: Ventolin 100 Inhalator und Ventolin Diskus 200. Ihr Arzt oder Ihre Ärztin wird Ihnen die für Sie am besten geeignete Variante verordnen.

Anwendung

Der Arzt oder Apotheker wird Ihnen zeigen, wie Sie Ventolin anwenden müssen. Allgemeine Anwendungshinweise:

Ventolin 100 Inhalator

  • Machen Sie den Inhalator gebrauchsfertig, wie auf dem Beipackzettel beschrieben.
  • So lange wie möglich ausatmen, aber nicht in das Mundstück.
  • Das Mundstück zwischen den Lippen platzieren; anschließend ruhig durch den Mund atmen.
  • Unmittelbar bevor Sie beginnen einzuatmen, drücken Sie auf die Oberseite der Patrone, um einen Sprühstoß des Arzneimittels abzugeben.
  • Langsam und tief einatmen, um das Medikament so weit wie möglich zu inhalieren.
  • Den Atem anhalten, während Sie das Mundstück aus dem Mund nehmen. Den Atem einige Sekunden anhalten, oder solange dies nicht unangenehm ist. Danach ruhig ausatmen.
  • Wenn Sie mehrmals inhalieren müssen, wiederholen Sie die obengenannten Schritte.
  • Anschließend den Inhalator verschließen, wie auf dem Beipackzettel beschrieben.

Ventolin Diskus 200

  • Machen Sie den Diskus gebrauchsfertig, wie auf dem Beipackzettel beschrieben.
  • So vollständig wie möglich ausatmen (nicht in den Diskus oder in dessen Nähe).
  • Das Mundstück an die Lippen setzen und gleichmäßig und tief durch den Diskus (nicht durch die Nase) einatmen, um das freigesetzte Pulver zu inhalieren.
  • Den Diskus absetzen.
  • Den Atem etwa 10 Sekunden anhalten, oder solange dies nicht unangenehm ist.
  • Langsam ausatmen.
  • Den Diskus schließen, wie auf dem Beipackzettel beschrieben.

Dosierung

Die Dosierung hängt von Ihren Beschwerden ab und wird von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin festgelegt. Die üblichen Dosierungsrichtlinien lauten wie folgt:

Ventolin 100 Inhalator:

  • Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahre:

Zur Behandlung von Asthma - die übliche Anfangsdosis beträgt 1 bis 2 Inhalationen (100-200 Mikrogramm einmal täglich).

Zur Vorbeugung von Asthma - die übliche Anfangsdosis beträgt 2 Inhalationen (200 Mikrogramm) 10 bis 15 Minuten vor der Anstrengung oder der Exposition (Kontakt mit Auslösern).

  • Kinder von 4 bis 12 Jahren (verwenden Sie ggf. eine Inhalationshilfe):

Zur Behandlung von Asthma- die übliche Anfangsdosis beträgt 1 Inhalation (100 Mikrogramm) einmal täglich. Die Dosis kann bei Bedarf bis auf 200 Mikrogramm gesteigert werden.

Zur Vorbeugung von Asthma - die übliche Anfangsdosis beträgt 1 Inhalation (100 Mikrogramm) 10 bis 15 Minuten vor der Anstrengung oder der Exposition (Kontakt mit Auslösern).

Bei regelmäßiger Anwendung - die übliche Anfangsdosis beträgt 2 Inhalationen (200 Mikrogramm) bis zu viermal täglich.

Die Höchstdosis für Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren beträgt 8 Inhalationen (800 Mikrogramm) alle 24 Stunden. Fragen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, wenn die Wirkung nachlässt oder kürzer anhält.

  • Säuglinge und Kinder unter 4 Jahren:

Die Anfangsdosis beträgt 1 Inhalation von Ventolin 100 Inhalator über den Babyhaler (spezielle Inhalationshilfe mit Gesichtsmaske). Falls erforderlich nach 5 Minuten eine (1) weitere Inhalation verabreichen.

Ventolin Diskus 200:

  • Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahre:

Zur Behandlung von Asthma - die übliche Anfangsdosis beträgt 1 Inhalation (200 Mikrogramm) täglich (bei Bedarf). Tageshöchstdosis: 800 Mikrogramm (4 Inhalationen).

Zur Vorbeugung von Asthma - die übliche Anfangsdosis beträgt 1 Inhalation (200 Mikrogramm) 10 bis 15 Minuten vor der Anstrengung oder der Exposition (Kontakt mit Auslösern).

  • Kinder (4 bis 12 Jahre):

Zur Behandlung von Asthma- die übliche Anfangsdosis beträgt 1 Inhalation (200 Mikrogramm) einmal täglich (bei Bedarf).

Zur Vorbeugung von Asthma - die übliche Anfangsdosis beträgt 1 Inhalation (200 Mikrogramm) 10 bis 15 Minuten vor der Anstrengung oder der Exposition (Kontakt mit Auslösern).

Bei regelmäßiger Anwendung - die übliche Anfangsdosis beträgt 1 Inhalation (200 Mikrogramm) viermal täglich.

Weitere Informationen über die Dosierung von Ventolin finden Sie auf dem Beipackzettel.

Alkohol/Verkehrstüchtigkeit

Dieses Arzneimittel hat keine Auswirkungen auf die Fahrtauglichkeit; auch Wechselwirkungen mit Alkohol sind nicht bekannt.

Überdosierung/Dosis vergessen/Ventolin absetzen

Haben Sie öfter inhaliert, als Ihnen ärztlich verschrieben wurde? Wenden Sie sich dann bei Beschwerden an einen Arzt oder Apotheker (siehe Beipackzettel).

Haben Sie eine Anwendung vergessen? Inhalieren Sie dann nicht doppelt so oft, um die vorherige Dosis nachzuholen. Lassen Sie die vergessene Dosis oder Dosen ausfallen und setzen Sie danach die Einnahme wie gehabt fort.

Beenden Sie die Einnahme von Ventolin nicht ohne vorherige ärztliche Rücksprache.

Wann darf das Medikament nicht angewendet werden?

Ventolin ist nicht für jeden geeignet. Wenden Sie dieses Medikament nicht an:

  • wenn Sie allergisch gegen Salbutamol oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind (siehe unter „Zusammensetzung“).

Wann ist besondere Vorsicht mit diesem Medikament geboten?

Sprechen Sie vor der Anwendung von Ventolin mit Ihrem Arzt, wenn folgende Situationen auf Sie zutreffen:

  • Sie bemerken, dass Ihre Behandlung nicht mehr so wirksam ist. Es ist möglich, dass sich Ihr Asthma verschlimmert hat.
  • Sie haben oder hatten jemals eine Herzerkrankung, unregelmäßigen Herzschlag oder ein Engegefühl in der Brust.
  • Sie leiden an Schilddrüsenüberfunktion oder einer Schwäche des Herzmuskels.
  • Sie verwenden das Arzneimittel Digoxin.

Es wurde über Karies in Verbindung mit der Anwendung von Salbutamol berichtet. Daher wird empfohlen, insbesondere bei Kindern, auf die richtige Mundhygiene zu achten und regelmäßige zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen durchzuführen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, fragen Sie vor der Anwendung von Ventolin Ihren Arzt um Rat.

Verwenden Sie noch andere Medikamente?

Einige Arzneimittel haben Wechselwirkungen mit Ventolin (siehe Packungsbeilage für weitere Informationen).

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden. Dies gilt auch, wenn es sich um pflanzliche Heilmittel oder rezeptfreie Arzneimittel handelt. Ihr Arzt weiß, ob und wie Sie diese Medikamente mit Ventolin kombinieren können.

Nebenwirkungen

Medikamente können Nebenwirkungen verursachen, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Zu den möglichen Nebenwirkungen von Ventolin gehören u. a.:

Häufig

  • Zittern/Beben
  • Kopfschmerzen
  • Beschleunigung des Herzrhythmus

Gelegentlich:

  • unregelmäßiger Herzrhythmus (Palpitationen)
  • Muskelkrämpfe
  • Reizung in Mund und Rachen

Eine vollständige Übersicht über die möglichen Nebenwirkungen finden Sie auf dem Beipackzettel. Lassen Sie sich ärztlich beraten, wenn starke oder schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten, oder wenn es Nebenwirkungen betrifft, die nicht auf dem Beipackzettel angegeben sind.

Zusammensetzung

Die Zusammensetzung von Ventolin 100 Inhalator:

  • Der Wirkstoff ist Salbutamol (100 Mikrogramm pro abgegebener Dosis). Er liegt als Salbutamolsulfat vor, entsprechend 100 Mikrogramm Salbutamol.
  • Der sonstige Bestandteil ist Tetrafluorethan (HFA 134a).

Die Zusammensetzung von Ventolin Diskus 200:

  • Der Wirkstoff ist Salbutamol (200 Mikrogramm pro abgegebener Dosis).
  • Der sonstige Bestandteil ist Laktose (enthält Milcheiweiß).

Die Hersteller von Ventolin 100 Inhalator:

Glaxo Wellcome, SA Avda Extremadura 3
Poligono Industrial Allendeduero
09400 Aranda de Duero
Spanien

Die Hersteller von Ventolin Diskus 200:

Glaxo Wellcome Production ZI n°2
23 rue Lavoisier, la madeleine
27000 Evreux
Frankreich

Beipackzettel

Lesen Sie vor der Anwendung den Beipackzettel. Den offiziellen Beipackzettel von Ventolin können Sie hier herunterladen.

Arzneimittelinformationen

Zusammenarbeit mit Ärzten

Sie wissen natürlich selbst, was gut für Sie ist und was nicht. Trotzdem ist es nicht immer leicht, die richtige Wahl zu treffen. Wir sind Dokteronline. Ein überzeugter Verfechter von Eigenregie, wenn es um Ihre Gesundheit geht.

Dr. E. Tanase

Arzt für Allgemeinmedizin

Dr. H.K. Benkert

Arzt für Allgemeinmedizin

Dr. P. Mester

Arzt für Allgemeinmedizin
Zurück zum Seitenanfang