Viagra

Viagra

Viagra ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und wird zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt. Viagra erhöht den Blutfluss in den Penis und wird als Pille eingenommen. Mehr Info

Wichtig! Dokteronline.com bietet selbst keine Produkte an. Die Leistung von Dokteronline.com besteht darin, Behandlungen (unter anderem in Form von Medikamenten) zu vermitteln.

Wünschen Sie eine Behandlung mit bestimmten Medikamenten, haben Sie die Möglichkeit, diese entweder selbst bei einer Apotheke zu erwerben oder uns mit der Beschaffung dieser Medikamente über eine in der EU registrierte Apotheke zu beauftragen. Für rezeptpflichtige Medikamente bieten wir zudem die Vermittlung einer Onlinekonsultation mit einem in der EU zugelassenen Arzt an.

Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)
Packungsbeilage(n)

Was ist Viagra?

Viagra ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und wird zur Behandlung von
Erektionsstörungen eingesetzt. Viagra erhöht den Blutfluss in den Penis und wird als Pille eingenommen. Viagra hilft dem Mann bei erektiler Dysfunktion. Es wird in Wirkstärken von jeweils 25 mg, 50 mg und 100 mg verabreicht.

Wofür wird Viagra verschrieben?

Man spricht von einer Erektionsstörung, wenn der Penis über einen längeren Zeitraum nicht mehr oder nicht mehr lange genug hart bleibt. Mit dem rezeptpflichtigen Medikament Viagra wird das Enzym PDE-5 gehemmt, welches für den Abbau einer Erektion zuständig ist. Dies bedeutet, dass das Potenzmittel Viagra dabei hilft, die kleinsten Gefäße im Penis zu erweitern und den Schwellkörper dadurch besser mit Blut anzureichern, was schließlich zu einer Erektion führt, sobald Sie sexuell erregt sind. Wenn keine sexuelle Stimulation des Penis erfolgt, zeigt Viagra keine Wirkung. So wird eine Dauererektion verhindert, welche im schlimmsten Fall zum absterben der Schwellkörper im Penis führen kann. Viagra ist zur Steigerung der sexuellen Lust nicht geeignet.

Anwendung und Dosierung von Viagra

Viagra sollte unzerkaut und mit etwas Wasser eingenommen werden. Zudem sollten Sie dabei auf Alkoholkonsum verzichten, da dadurch die Wirkung des Arzneimittels beeinträchtigt werden kann. Viagra ist in Form einer Filmtablette sowie in den Wirkstärken von jeweils 25 mg, 50 mg und 100 mg erhältlich. Bei Dokteronline.com wird unter dem Namen Viagra ausschließlich das Originalmedikament der Firma Pfizer angeboten. Nehmen Sie das Medikament einmal am Tag ein, wobei die Höchstdosis von 100 mg nicht überschritten werden sollte. Eine höhere Dosis verstärkt die Wirkung nicht, kann aber häufiger zu erheblichen Nebenwirkungen führen. Wenn Sie einmal die Einnahme von Viagra vergessen haben sollten, nehmen Sie dann auf keinen Fall eine doppelte Dosis ein.

Viagra sollte am besten mit leichter Nahrung eingenommen werden, denn fettreiches Essen verringert die Wirkung und verzögert den Abbau des Wirkstoffs Sildenafil, der über die Leber und die Nieren ausgeschieden wird.

Wenn Sie Viagra online kaufen möchten, haben Sie dazu ein Rezept nötig. Dabei kann Ihnen Dokteronline.com helfen.

Die Wirkung von Viagra

Viagra wird nur dann die gewünschte Wirkung zeigen, wenn Sie sexuell erregt sind. Die Wirkung wird durch den Wirkstoff Sildenafil ausgelöst und tritt in der Regel bereits 30 bis 60 Minuten nach der Einnahme des Potenzmittels ein. Die Dauer einer Erektion hängt grundsätzlich vom Zufluss und Abfluss des Blutes in den Schwellkörpern des Penises ab und endet mit dem Samenerguss bzw. dem Orgasmus. Viagra ermöglicht Ihnen innerhalb der Wirkungszeit von ca. 4 bis 6 Stunden mehrere Erektionen, die während eines Geschlechtsaktes aufrechterhalten werden.

Nebenwirkungen von Viagra

Die häufigsten Nebenwirkungen, die Viagra hervorruft, sind:

● Vorübergehende Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme und Gesichtsröte.
● Seltener treten Schwindel, Herzklopfen oder Sehstörungen auf.
● Es kann zu einer lang anhaltenden (bis zu 4 Stunden) und schmerzhaften Erektion kommen. In diesem Fall konsultieren Sie bitte umgehend einen Arzt.

Bei der Einnahme von Viagra sollten Wechselwirkungen zu anderen Medikamenten beachtet werden. Dies sind vor allem Medikamente, die gegen die Schmerzen in der Brust bzw. gegen die Verengung der Herzkranzgefäße verschrieben werden. Bei der Einnahme von blutdrucksenkenden Medikamenten sollten Sie auf längere zeitliche Abschnitte achten, bevor Sie das Potenzmittel Viagra anwenden. Bei schweren Leberschäden, erheblichen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bei niedrigem Blutdruck oder bei schweren Augenerkrankungen sollten Sie gänzlich auf das Medikament verzichten und eine Alternative zu Viagra wählen.

Die vollständigen Informationen zu allen Neben- sowie Wechselwirkungen von Viagra finden Sie in der Packungsbeilage. Bitte lesen Sie diese gründlich, bevor Sie Viagra online bestellen und anwenden.

Frauen, Fahrtüchtigkeit und Alkohol

Viagra ist nicht für den weiblichen Körper bestimmt. Daher sollten Frauen dieses Medikament auf keinen Fall einnehmen. Obwohl in den Medien hin und wieder bei unfruchtbaren Frauen über ein erfolgreiche Anwendung von Sildenafil berichtet wird, gibt es keine wissenschaftlich belegte Studie, die diese Wirkung unterstützt. Daher sind die Nebenwirkungen, die bei Frauen auftreten können, unberechenbar. Auch für Jugendliche und Kinder unter 18 Jahren ist dieses Medikament nicht geeignet. Da Sildenafil auch das Sehvermögen des Patienten beeinflussen kann, sollten Sie nach der Einnahme von Viagra auf das Bedienen schwerer Maschinen und das Fahren eines Fahrzeugs verzichten. Alkohol kann die erektile Wirkung abschwächen.

Keine Wirkung von Viagra erkennbar?

Wenn Sie nach einer langen Pause Geschlechtsverkehr haben und angespannt sind, kann es passieren, dass das Potenzmittel versagt. Versuchen Sie, sich während des Geschlechtsverkehrs zu entspannen und probieren Sie es zu einem anderen Zeitpunkt erneut.
Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Erektion nach mehreren Versuchen nicht lange genug anhält oder nicht hart genug ist, sollten Sie die Dosis etwas erhöhen. Bitte achten Sie dabei auf die zulässigen Mengen von Viagra, ansonsten riskieren Sie starke Nebenwirkungen! Wenn auch dies nicht helfen sollte, können Sie ein anderes Potenzmittel wie Cialis oder eine andere Behandlung wie zum Beispiel mit Muse anfragen.