Andriol

Andriol

Andriol ist ein Hormonpräparat, welches als Wirkstoff das männliche Geschlechtshormon Testosteron enthält. Andriol wird zur Auffrischung des Testosteronspiegels bei Männern verwendet, die unter einem Mangel an körpereigenem Testosteron leiden. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Die wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Produkt
Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Produkt – Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Packungsbeilage(n)

Was ist Andriol?

Andriol ist ein Hormonpräparat, welches als Wirkstoff das männliche Geschlechtshormon Testosteron enthält. Andriol wird zur Auffrischung des Testosteronspiegels bei Männern verwendet, die unter einem Mangel an körpereigenem Testosteron leiden. Sie können Andriol online über die mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken bestellen.

Wofür wird Andriol verwendet?

Testosteron wird vom Körper selbst produziert. Als Geschlechtshormon ist es unter anderem für die Ausbildung männlicher Geschlechtsmerkmale, wie Bartwuchs und Muskelmasse, verantwortlich. Zudem regelt Testosteron Prozesse wie das Lustempfinden und das Erektionsvermögen. Wird vom Körper zu wenig Testosteron produziert kann dies zu Beschwerden führen, wie unter anderem:

  • Verringertes sexuelles Verlangen;
  • Erektionsstörungen;
  • Müdigkeit;
  • Verlust von Muskelmasse und Zunahme von Fettgewebe;
  • Depressive Verstimmungen;
  • Knochenabbau.

Andriol gleicht den Testosteronmangel aus. Der enthaltene Wirkstoff Testosteronundecanoat wird vom Körper in Testosteron umgewandelt. Durch die Auffrischung des Testosteronspiegels wird den Beschwerden entgegengewirkt.

Wie gebrauchen Sie Andriol?

Nehmen Sie die Kapseln ohne diese zu zerkauen und mit ausreichend Flüssigkeit ein. Andriol sollte stets in Verbindung mit Nahrung eingenommen werden. Nehmen Sie bei der Einnahme von mehr als einer Kapsel am Tag die erste Hälfte (oder bei einer ungeraden Anzahl den größeren Teil) morgens und die andere Hälfte am Abend ein. In den meisten Fällen wird in den ersten Wochen der Einnahme eine höhere Dosierung Andriol verordnet. Danach wird die Dosierung auf eine niedrigere Unterhaltsdosierung reduziert. Weichen Sie niemals von der verordneten Dosierung ab.

Dosierung

Andriol ist bei den mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken erhältlich. Sofern vom Arzt nicht anders verordnet, lautet die übliche Dosierempfehlung für Andriol wie folgt:

  • Erwachsene Männer: über einen Zeitraum von zwei bis drei Wochen täglich 3 bis 4 Kapseln einnehmen. Nach Ablauf dieses Zeitraumes die Dosierung auf 1 bis 3 Kapseln am Tag reduzieren.

Andriol ist nicht zur Anwendung bei Kindern unter 18 Jahren geeignet und nicht für die Anwendung bei Frauen bestimmt. Lesen Sie vor dem Gebrauch die Packungsbeilage.

Nebenwirkungen

Ebenso wie bei anderen Medikamenten kann auch der Gebrauch von Andriol mit Nebenwirkungen einhergehen, wenngleich das Medikament im Allgemeinen gut verträglich ist. Nebenwirkungen, die während des Gebrauches von Andriol auftreten können, sind unter anderem:

  • Prostatavergrößerung, welche sich durch Beschwerden beim Wasserlassen (Probleme beim Wasserlassen, häufige Entleerung lediglich kleiner Urinmengen) äußert;
  • Magen-Darm-Beschwerden wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall;
  • Akne und fettige Haut;
  • Erhöhte Blutwerte (rote Blutkörperchen, Hämoglobin).

Konsultieren Sie einen Arzt oder Apotheker, sollten diese oder andere Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten. Die Packungsbeilage enthält eine vollständige Übersicht aller möglichen Nebenwirkungen des Medikaments.

Wann sollten Sie Andriol nicht verwenden?

Andriol ist nicht für jede Person geeignet. Verzichten Sie auf den Gebrauch von Andriol, wenn Sie:

  • Überempfindlich auf Testosteronundecanoat oder einen der übrigen Inhaltsstoffe des Medikaments reagieren;
  • An Prostata- oder Brustkrebs leiden oder gelitten haben oder vermuten, hierunter zu leiden.

Besprechen Sie den Gebrauch von Andriol zunächst mit einem Arzt, sollten Sie unter sonstigen gesundheitlichen Beschwerden wie Epilepsie oder einer eingeschränkten Leber-, Nieren- oder Herzfunktion leiden. Andriol kann Wechselwirkungen mit bestimmten anderen Medikamenten wie unter anderem mit Insulin und Antikoagulationsmitteln haben. Geben Sie bei Ihrer Bestellung daher mit an, welche weiteren Medikamente Sie verwenden.

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol

Andriol wird so gut wie nie an Frauen verschrieben und ist nicht für den Gebrauch während der Schwangerschaft oder der Stillzeit geeignet.

Der Gebrauch von Andriol hat keinen Einfluss auf die Fahrtauglichkeit.

Es gelten für Andriol keine Warnhinweise, welche den Konsum von Alkohol betreffen.