Directly go to the content

Erfahrungen mit Spedra

Bei Spedra handelt es sich um ein erst kürzlich auf dem Markt erschienenes Erektionsmittel. Die ersten Nutzer konnten bereits gute Erfahrungen mit Spedra sammeln und sind besonders von der schnellen Wirkung des Medikaments überzeugt. In dieser Informationsbroschüre erfahren Sie mehr über die Erfahrungen, die Konsumenten mit Spedra bisher gemacht haben.

Spedra wirkt schnell

Das Erektionsmittel Spedra enthält als Wirkstoff Avanafil, einen Stoff, welcher durch eine Verbesserung der Blutversorgung des Penis dafür sorgt, dass Erektionsprobleme vorübergehend nachlassen. Auf diese Weise kann eine vollständige Erektion erlangt werden, welche den Geschlechtsverkehr ermöglicht. Der große Vorteil von Spedra liegt dabei in der schnellen Wirkungsweise des Medikaments. So kommt es nach der Einnahme meist innerhalb von einer halben Stunde zur Erektion. Im Vergleich zu anderen Erektionsmitteln, bei denen die Wirkung oft erst nach einer halben bis einer Stunde einsetzt, besitzt Spedra daher die schnellste Wirkung und trägt so erheblich zu einer Verbesserung des Liebeslebens bei. Viele Verbraucher äußerten sich positiv über den Fakt, dass sie nach der Einnahme von Spedra direkt mit dem Vorspiel beginnen und aufgrund der unmittelbar erlangten Erektion schnell zum Geschlechtsverkehr übergehen konnten. Auf diese Weise kann der Geschlechtsakt spontaner und unbeschwerter vollzogen werden.

Die Einnahme von Spedra: Tipps von Verbrauchern

Spedra ist in verschiedenen Stärken erhältlich. Bei vielen Männern genügt für eine ausreichende Wirkung bereits eine Anfangsdosis von 50 mg. Bei Anderen zeigt diese Stärke nur wenig Wirkung. Hier wird eine höhere Dosierung von 100 mg oder 200 mg empfohlen, um das gewünschte Resultat zu erzielen. Die Tabletten werden etwa eine halbe Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr mit etwas Wasser eingenommen. Wir haben einige Verbraucher zu ihren Erfahrungen mit Spedra befragt. Hieraus ergeben sich folgende Tipps für die Einnahme des Medikaments:

  • Verzichten Sie auf den Konsum von Grapefruitsaft am Tag der Einnahme. Bei einigen Männern führte dies zu einer größeren Zahl an Nebenwirkungen.
  • Nehmen Sie vor der Einnahme von Spedra nur wenig Nahrung zu sich. Werden die Tabletten auf vollen Magen eingenommen, verzögert dies die Wirkungsweise des Medikaments und es dauert länger bis eine Erektion zustande kommt.

  • Mäßigen Sie Ihren Alkoholkonsum. Bei einigen Verbrauchern wirkte sich der Konsum von Alkohol negativ auf das Entstehen einer Erektion aus. Einige Männer, welche Spedra in Verbindung mit Alkohol einnahmen, litten zudem unter Herzrasen und Schwindelgefühlen.

Bekannte Nebenwirkungen von Spedra

Die meisten Verbraucher, welche bereits Erfahrungen mit Spedra sammeln konnten, haben das Erektionsmittel problemlos vertragen. In einzelnen Fällen wurde von Nebenwirkungen berichtet. Hierbei handelte es sich vor allem um folgende Beschwerden:

  • Kopfschmerzen;
  • Erröten;
  • Eine verstopfte Nase.

Nebenwirkungen, welche seltener (bei etwa einer aus 100 Personen) zur Sprache kamen, waren:

  • Rückenschmerzen;
  • Herzrasen;
  • Schwindelgefühle;
  • Müdigkeit;
  • Verschwommene Sicht;
  • Magen-Darm-Beschwerden.

Für den Gebrauch aller Medikamente – und somit auch für Spedra – gilt: konsultieren Sie im Falle von Nebenwirkungen einen Arzt oder Apotheker. Suchen Sie umgehend medizinische Hilfe auf, sollte es sich um seltene aber ernsthafte Nebenwirkungen handeln, wie eine allergische Reaktion oder eine Erektion, welche über einen Zeitraum von mehr als vier Stunden anhält. Die Packungsbeilage enthält weitere Informationen zu möglichen Nebenwirkungen des Medikaments. Sie können die Packungsbeilage online über die Spedra Bestellseite herunterladen.

Erfahrungen mit Spedra teilen

Haben Sie Spedra bereits getestet und möchten Ihre Erfahrungen mit Spedra gern anderen Verbrauchern mitteilen? Verfassen Sie doch einfach eine Kundenrezension und erzählen Sie uns, was Ihnen an Spedra gefallen hat oder nicht gefallen hat. Ihre Kundenrezension können Sie auf der Spedra Bestellseite durch Klicken auf die Schaltfläche ‘eine Kundenrezension verfassen’ teilen.