Zuverlässiger Service seit fast 20 Jahren
Schnelle und korrekte Lieferung nach Hause
Professionell und kompetent

Androcur

  • Hemmt den Einfluss der männlichen Hormone
  • Für Männer: u.a. bei Prostatakrebs und übermäßig ausgeprägtem Geschlechtstrieb
  • Für Frauen: gegen übermäßigen Haarwuchs und „männlichen" Haarausfall
  • Tablette nach der Mahlzeit einnehmen
  • Nicht bei Schwangerschaft oder in der Stillzeit anwenden

Über Androcur

Androcur enthält Cyproteronacetat, ein Hormon, das den Einfluss der männlichen Hormone (Androgene) hemmt. Androgene werden sowohl von Männern als auch von Frauen gebildet, wenn auch in viel geringerem Maße im weiblichen Organismus.

Androcur kann sowohl Männern als auch Frauen verschrieben werden. Dieses Medikament ist nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren geeignet.

Bei Frauen wird Androcur zur Behandlung schwerer Androgenisierungserscheinungen (Vermännlichung durch bestimmte Hormone) angewendet. Dazu gehören:

  • verstärkte Behaarung im Gesicht (Oberlippe, Kinn) und am Körper (Arme, Oberschenkel, Brust), wenn andere Behandlungen nicht die gewünschte Wirkung erzielt haben
  • schwere Formen des durch männliche Hormone bedingten Ausfalls des Kopfhaares (androgenetische Alopezie), oftmals in Verbindung mit schweren Formen von Akne (Pickel) und/oder fettiger Haut (Seborrhoe)

Für die vorgenannten Indikationen dürfen Sie Androcur nur dann einnehmen, wenn mit anderen Behandlungen keine zufriedenstellenden Ergebnisse erreicht werden konnten.

Bei Männern wird Androcur angewendet:

  • bei einem zu starken Geschlechtstrieb (Hypersexualität) und/oder „abnormen" Formen des Geschlechtstriebs (sexuelle Abweichungen). Sie dürfen Androcur nur dann anwenden, wenn Ihr Arzt andere Behandlungsmaßnahmen als ungeeignet ansieht.
  • bei Prostatakrebs, der nicht mehr operierbar oder behandelbar ist. Androcur kann den Prostatakrebs nicht heilen, aber die Beschwerden infolge der Krebserkrankung lindern.
  • bei einer Behandlung mit GnRH-Agonisten (Arzneimittel gegen Prostatakrebs). Androcur verringert dann die kurzfristig erhöhte Bildung von Testosteron, die die GnRH-Agonisten am Anfang der Therapie verursachen.
  • bei Hitzewallungen, die bei der Anwendung von GnRH-Agonisten oder nach der Entfernung von Hodengewebe auftreten können.

Anwendung

Die Behandlung mit Androcur darf nur unter Überwachung eines Arztes erfolgen. Die üblichen Richtlinien für die Anwendung dieses Medikaments lauten wie folgt:

  • Nehmen Sie die Tablette nach einer Mahlzeit mit etwas Wasser ein.
  • Frauen im gebärfähigen Alter dürfen während der Behandlung mit diesem Arzneimittel nicht schwanger werden. Sie müssen Androcur zusammen mit einer Antibabypille anwenden. Für Frauen, die nicht (mehr) fruchtbar sind, gilt das nicht.

Dosierung

Die Dosierung von Androcur wird von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin festgelegt und hängt von Ihren Beschwerden ab.

  • Frauen, die die Antibabypille nehmen, müssen Androcur meistens nur während der ersten 10 Tage ihres Zyklus einnehmen.
  • Frauen nach den Wechseljahren nehmen Androcur 3 Wochen lang ein, gefolgt von einer 7‑tägigen Einnahmepause.
  • Frauen ohne Gebärmutter können Androcur eventuell auch ununterbrochen einnehmen, also ohne 7-tägige Einnahmepause.
  • Männer nehmen dieses Arzneimittel fortlaufend ein.

Eine vollständige Übersicht über die Dosierungsrichtlinien finden Sie auf dem Beipackzettel.

Verkehrstüchtigkeit/Alkohol

Dieses Arzneimittel kann Müdigkeit oder Schläfrigkeit verursachen. In diesem Fall ist es nicht ratsam, Fahrzeuge zu führen oder Maschinen zu bedienen.

Nehmen Sie Androcur für die Behandlung einer zu starken oder abweichenden Form des Geschlechtstriebs ein, sollten Sie lieber keinen Alkohol trinken. Alkohol vermindert die Wirkung Androcurs auf den Geschlechtstrieb.

Über- oder Unterdosierung/Beendigung der Therapie

Wenn Sie eine größere Menge von Androcur eingenommen haben, kontaktieren Sie einen Arzt.

Haben Sie eine Einnahme vergessen? In diesem Fall sollten Sie die vergessene Tablette nicht mehr einnehmen, sondern mit dem normalen Einnahmeschema fortfahren. Nehmen Sie nie eine doppelte Dosis ein, um die vergessene Einnahme nachzuholen. Haben Sie auch (oder nur) die Einnahme der Antibabypille vergessen, beachten Sie dann bitte die Hinweise im Beipackzettel Ihrer Antibabypille.

Möchten Sie die Einnahme dieses Medikaments abbrechen? Sprechen Sie zuerst mit einem Arzt.

Wann darf das Medikament nicht angewendet werden?

Androcur ist nicht für jeden Patienten geeignet. Dieses Arzneimittel sollte unter anderem in den folgenden Fällen nicht eingenommen werden:

  • bei Lebererkrankungen wie zum Beispiel Dubin-Johnson-Syndrom oder Rotor-Syndrom.
  • bei gutartigen oder bösartigen Lebertumoren (auch in der Vorgeschichte). Dies gilt nur, wenn diese Tumore nicht durch Metastasen des Prostatakrebses bedingt sind.
  • bei starker körperlicher Schwächung und hohem Gewichts- und Muskulaturverlust (Kachexie). Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Sie einen bösartigen Tumor haben.
  • bei Meningeom (einem in der Regel gutartigen Tumor der Hirnhaut) (auch in der Vorgeschichte). Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie diesbezüglich unsicher sind.
  • bei langwierigen (chronischen) und schweren Depressionen (Sie sind (schwer) niedergeschlagen und pessimistisch).
  • bei Gerinnungsstörungen (thromboembolische Erkrankungen) (auch in der Vorgeschichte).
  • bei schwerer Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) mit Gefäßveränderungen.
  • bei Sichelzellenanämie (einer Erbkrankheit der roten Blutzellen).
  • wenn Sie gegen einen der Bestandteile dieses Arzneimittels allergisch sind (siehe unter dem Abschnitt „Zusammensetzung“).
  • bei Schwangerschaft oder während der Stillzeit.
  • wenn während einer früheren Schwangerschaft Gelbsucht (idiopathischer Schwangerschaftsikterus) oder anhaltender Juckreiz (Schwangerschaftspruritus) bzw. Bläschenausschlag (Herpes gestationis) aufgetreten sind.

Wann ist besondere Vorsicht mit diesem Medikament geboten?

Seien Sie besonders vorsichtig mit diesem Medikament, wenn Sie Diabetes haben. Möglicherweise ist eine Dosis-Anpassung für Ihre Diabetes-Arzneimittel erforderlich. Ihr Blutzucker muss regelmäßig vom Arzt kontrolliert werden.

Die Anwendung hormoneller Arzneimittel wird mit einer Reihe von schweren Erkrankungen in Verbindung gebracht. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf dem Beipackzettel.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, dürfen Sie Androcur nicht anwenden.

Vermuten Sie, schwanger zu sein, oder beabsichtigen Sie, schwanger zu werden? Lassen Sie sich dann von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, bevor Sie dieses Arzneimittel anwenden.

Verwenden Sie noch andere Medikamente?

Bei manchen Medikamenten kann eine Wechselwirkung mit Androcur auftreten. Dies gilt insbesondere für Arzneimittel, die die folgenden Wirkstoffe beinhalten:

  • Ketoconazol, Itraconazol, Clotrimazol
  • Ritonavir
  • Rifampicin
  • Phenytoin
  • Johanniskraut
  • Medikamente aus der Gruppe der Statine (Arzneimittel für die Senkung erhöhten Fettsäuregehalts im Blut, zum Beispiel Cholesterin oder Triglyceride)

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie diese oder andere Arzneimittel einnehmen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf dem Beipackzettel.

Nebenwirkungen

Bei der Anwendung von Androcur können Nebenwirkungen auftreten. Dazu zählen u.a. die folgenden Beschwerden:

  • bei Männern: Erektionsstörungen
  • Gewichtszunahme oder -abnahme
  • weniger Lust auf Sex
  • depressive Stimmung
  • Kurzatmigkeit
  • Berührungsempfindlichkeit, Spannungsgefühl in den Brüsten (bei Männern auch Vergrößerung der Brust durch das Anschwellen der Brustdrüsen)
  • Müdigkeit

Eine vollständige Übersicht über die möglichen Nebenwirkungen finden Sie auf dem Beipackzettel. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Zusammensetzung

Der Wirkstoff in Androcur 50 ist Cyproteronacetat. Jede Tablette enthält 50 Milligramm Cyproteronacetat.

Die sonstigen Bestandsteile sind: Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Povidon K25 (E 1201), hochdisperses Siliciumdioxid (E 551) und Magnesiumstearat (E 470b).

Die Hersteller von Androcur sind:

Bayer AG Müllerstraße 178
13342 Berlin
Deutschland

Bayer Weimar GmbH und Co. AG Döbereinerstr. 20
99427 Weimar
Deutschland

Beipackzettel

Lesen Sie vor der Anwendung den Beipackzettel. Den offiziellen Beipackzettel von Androcur 50 können Sie hier downloaden.

Packungsbeilage(n)

Zusammenarbeit mit Ärzten

Sie wissen natürlich selbst, was gut für Sie ist und was nicht. Trotzdem ist es nicht immer leicht, die richtige Wahl zu treffen. Wir sind Dokteronline. Ein überzeugter Verfechter von Eigenregie, wenn es um Ihre Gesundheit geht.

Dr. E. Tanase

Arzt für Allgemeinmedizin

Dr. H.K. Benkert

Arzt für Allgemeinmedizin

Dr. P. Mester

Arzt für Allgemeinmedizin
Zurück zum Seitenanfang