Zuverlässiger Service seit fast 20 Jahren
Schnelle und korrekte Lieferung nach Hause
Professionell und kompetent

Azyter

  • Augentropfen
  • Bei Augenentzündungen bakteriellen Ursprungs
  • Brechen Sie die Behandlung nicht vorzeitig ab

Über Azyter

Azyter ist ein Antibiotikum für die Anwendung im Auge. Der Wirkstoff ist Azithromycin. Dieses Arzneimittel tötet bestimmte Bakterien ab, die eine Augenentzündung verursachen können. Azyter wird in Einzeldosisbehältnissen geliefert.

Verschrieben wird Azyter bei:

  • eitriger bakterieller Bindehautentzündung;
  • trachomatöser Konjunktivitis (eine besondere Infektion der Augen, verursacht durch das Bakterium Chlamydia trachomatis, das in Entwicklungsländern zu finden ist bzw. auftritt).

Azyter wird angewendet bei Erwachsenen und Kindern von Geburt an.

Anwendung

Zur richtigen Anwendung:

  • Vor und nach Anwendung des Arzneimittels gründlich die Hände waschen.
  • Einen (1) Tropfen in das zu behandelnde Auge einbringen. Blicken Sie dafür nach oben und ziehen Sie das untere Augenlid leicht nach unten.
  • Jeden Kontakt zwischen der Tropferspitze und dem Auge bzw. den Augenlidern vermeiden.
  • Das Einzeldosisbehältnis nach der Anwendung wegwerfen. Die Lösungsreste nicht für den späteren Gebrauch aufbewahren.
  • Aufgrund Ihrer Augeninfektion wird das Tragen von Kontaktlinsen nicht empfohlen.

Auf dem Beipackzettel finden Sie weitere Informationen über die Anwendung von Azyter.

Dosierung

Allgemeine Dosierungsempfehlungen:

  • Erwachsene und Kinder: 2-mal täglich ein Tropfen in jedes zu behandelnde Auge: ein Tropfen morgens und ein Tropfen abends. Die Dauer der Behandlung beträgt 3 Tage, auch wenn bei Ihnen noch verbleibende Zeichen der bakteriellen Infektion vorliegen. Die Wirkung von Azyter hält nämlich noch mehrere Tage nach der Behandlung an.

Alkohol/Verkehrstüchtigkeit

Es kann sein, dass Sie nach Anwendung dieses Arzneimittels am Auge vorübergehend verschwommen sehen. Warten Sie, bis Sie wieder normal sehen können, bevor Sie ein Fahrzeug führen oder eine Maschine bedienen.

Wechselwirkungen mit Alkohol sind nicht bekannt.

Vergessene Dosis/Absetzen von Azyter

Haben Sie eine Dosis vergessen? Wenden Sie nie die doppelte Anzahl Tropfen an, um die vergessene Dosis zu kompensieren.

Beenden Sie die Anwendung von Azyter nicht ohne vorherige Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin.

Wann darf das Medikament nicht angewendet werden?

Verwenden Sie Azyter Augentropfen nicht, wenn Sie allergisch gegen Azithromycin, andere Antibiotika aus der Gruppe der Makrolide oder gegen mittelkettige Triglyceride sind.

Wann ist besondere Vorsicht mit diesem Medikament geboten?

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Azyter anwenden.

  • Kommt es zu einer allergischen Reaktion, sollten Sie die Behandlung absetzen und Ihren Arzt aufsuchen.
  • Wenn Sie innerhalb von 3 Tagen nach Beginn der Behandlung keine Verbesserung feststellen oder wenn ungewöhnliche Symptome auftreten, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Verwenden Sie Azyter während der Schwangerschaft und Stillzeit nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin.

Verwenden Sie noch andere Medikamente?

Wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, die in das Auge eingebracht werden, sollten Sie diese zuerst einbringen. Warten Sie anschließend 15 Minuten, bevor Sie Azyter anwenden. Bringen Sie Azyter immer als letztes Medikament ein.

Informieren Sie Ihren Arzt, welche anderen Arzneimittel Sie noch anwenden, angewendet haben oder in Kürze anwenden werden.

Nebenwirkungen

Medikamente können Nebenwirkungen verursachen, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Zu den möglichen Nebenwirkungen von Azyter gehören u. a.:

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen):

  • vorübergehende Augenbeschwerden (Jucken, Brennen, Stechen)

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

  • verschwommene Sicht
  • klebriges Gefühl im Auge
  • Fremdkörpergefühl im Auge

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

  • schwerwiegende allergische Reaktion mit Anschwellen des Gesichts oder des Rachens (Angioödem)
  • allergische Reaktion (Überempfindlichkeitsreaktion)
  • Entzündung der Bindehaut (Konjunktivitis, ggf. zurückzuführen auf eine Infektion oder Allergie)
  • allergische Entzündung der Bindehaut (allergische Konjunktivitis)
  • Entzündung der Hornhaut (Keratitis)
  • juckende Haut der Augenlider (Augenlidekzem)
  • trockene, rote, geschwollene Haut der Augenlider (Augenlidödem)
  • Augenallergie
  • Augentränen
  • Rötung des Augenlids (Augenliderythem)
  • Rötung der Bindehaut (Bindehaut-Hyperämie)

Bei Nebenwirkungen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für mögliche Nebenwirkungen, die nicht auf dem Beipackzettel angegeben sind.

Zusammensetzung

Der Wirkstoff ist Azithromycin 2 H2O. 1 g Lösung enthält 15 mg Azithromycin 2 H2O, entsprechend 14,3 mg Azithromycin. Ein Einzeldosisbehältnis mit 250 mg Lösung enthält 3,75 mg Azithromycin 2 H2O.

Der sonstige Bestandteil sind mittelkettige Triglyceride.

Die Hersteller von Azyter sind:

Laboratoires Thea 12, rue Louis Blériot
63017 Clermont-Ferrand Cedex 2
Frankreich

Laboratoire Unither ZI de la Guérie
50200 Coutances
Frankreich

Beipackzettel

Lesen Sie vor der Anwendung den Beipackzettel. Den offiziellen Beipackzettel von Azyter können Sie hier herunterladen.

Packungsbeilage(n)

Zusammenarbeit mit Ärzten

Sie wissen natürlich selbst, was gut für Sie ist und was nicht. Trotzdem ist es nicht immer leicht, die richtige Wahl zu treffen. Wir sind Dokteronline. Ein überzeugter Verfechter von Eigenregie, wenn es um Ihre Gesundheit geht.

Dr. E. Tanase

Arzt für Allgemeinmedizin

Dr. H.K. Benkert

Arzt für Allgemeinmedizin

Dr. P. Mester

Arzt für Allgemeinmedizin
Zurück zum Seitenanfang