Atrovent

Atrovent

Atrovent ist eine Inhalationslösung. Es erweitert die Atemwege und lindert Atemnot. Der Wirkstoff von Atrovent ist Ipratropiumbromid, eine Substanz, die zur Gruppe der Anticholinergika gehört. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Die wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Produkt
Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Produkt – Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)

Was ist Atrovent?


Atrovent ist eine Inhalationslösung. Es erweitert die Atemwege und lindert Atemnot. Der Wirkstoff von Atrovent ist Ipratropiumbromid, eine Substanz, die zur Gruppe der Anticholinergika gehört. Dieses Arzneimittel entspannt die Muskeln der Atemwege und wirkt einer zu hohen Schleimproduktion in den Lungen entgegen. Dadurch kann der Patient besser atmen.

 

 

Wofür wird Atrovent angewandt?


Atrovent wird bei schwerem Asthma verschrieben, sowie bei COPD: chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen, bei denen Husten und Atemnot auftreten. Dieses Arzneimittel löst Krämpfe in den Atemwegen und reduziert die Schleimproduktion in den Lungen. Dadurch wird Anfällen von Atemnot vorgebeugt.

 

 

 

 

Wie wird Atrovent angewandt?


Atrovent ist eine Inhalationslösung, die in Einzeldosisverpackungen erhältlich ist. Es wird in Verneblern verwendet und kann sowohl verdünnt als auch unverdünnt angewandt werden. In der Packungsbeilage können Sie nachlesen, wie eine Atrovent Einzeldosis verwendet wird. Dieses Arzneimittel wirkt innerhalb von 15 Minuten. Die Wirkung hält drei bis acht Stunden lang an. Benutzen Sie bei jeder Anwendung eine neue Einzeldosis. Reste gehören in den Abfall; Atrovent enthält keine Konservierungsstoffe und ist daher anfällig für Bakterien. Achten Sie darauf, dass Atrovent Inhalationslösung nicht in Ihre Augen gelangt. Sollte dies doch geschehen, spülen Sie das betreffende Auge mit reichlich Wasser aus. Atrovent sollte nicht plötzlich abgesetzt werden, da die Beschwerden dann wieder auftreten könnten. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie dieses Arzneimittel nicht länger verwenden möchten.

 

 

 

 

Dosierung


Falls vom Arzt nicht anders verschrieben, ist die übliche Dosierung wie folgt:

 

 

 

  • Erwachsene und Kinder (ab 12 Jahre): drei- bis viermal täglich 1 Einzeldosis à 500 Mikrogramm (2 ml) vernebeln


  •  


Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren und für akute Anfälle richten Sie sich bitte nach den Anweisungen Ihres Arztes. Halten Sie die empfohlene Dosierung unbedingt ein.

 

 

 

Nebenwirkungen


Atrovent ist im Allgemeinen gut verträglich; gelegentlich können jedoch Nebenwirkungen auftreten. Zu den berichteten Nebenwirkungen dieses Arzneimittels zählen unter anderem:

 

 

 

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel, verschwommenes Sehen
  • Hautausschlag aufgrund von Überempfindlichkeit
  • Mundtrockenheit
  • Atemwegsreizungen (Husten, Reizhusten), grippeähnliche Symptome
  • erhöhter Augeninnendruck (Glaukom)


In der Packungsbeilage finden Sie weitere Informationen zu Nebenwirkungen, Anwendungsbeschränkungen und Gegenanzeigen.

 

 

 

Schwangerschaft/Fahrtüchtigkeit/Alkohol


Besprechen Sie die Anwendung von Atrovent während der Schwangerschaft oder Stillzeit mit Ihrem Arzt.

Atrovent kann zuweilen zu Schwindel oder verschwommenem Sehen führen. Nehmen Sie in diesem Falle nicht am Straßenverkehr teil.

Es gibt keine Hinweise auf Wechselwirkungen mit Alkohol.