Directly go to the content
Caverject (Alprostadil)

Caverject (Alprostadil)

Bei Caverject (Alprostadil) handelt es sich um ein Arzneimittel für Männer, die unter Erektionsproblemen und Impotenz leiden. Der darin enthaltene Wirkstoff Alprostadil wird auch von Natur aus vom männlichen Körper produziert. Er erweitert die Blutgefäße und hemmt die Blutgerinnung. Caverject (Alprostadil) kommt zum Einsatz, wenn die Nerven und Blutgefäße im Penis nicht mehr optimal funktionieren. Dieses Medikament fördert die Blutzufuhr in den Penis und steigert so die Blutmenge im Penis. Caverject (Alprostadil) wird in die Schwellkörper des Penis gespritzt. Nach etwa 5 bis 10 Minuten kommt es zu einer Erektion.

Was ist Caverject (Alprostadil)?

Bei Caverject (Alprostadil) handelt es sich um ein Arzneimittel für Männer, die unter Erektionsproblemen und Impotenz leiden. Der darin enthaltene Wirkstoff Alprostadil wird auch von Natur aus vom männlichen Körper produziert. Er erweitert die Blutgefäße und hemmt die Blutgerinnung. Caverject (Alprostadil) kommt zum Einsatz, wenn die Nerven und Blutgefäße im Penis nicht mehr optimal funktionieren. Dieses Medikament fördert die Blutzufuhr in den Penis und steigert so die Blutmenge im Penis. Caverject (Alprostadil) wird in die Schwellkörper des Penis gespritzt. Nach etwa 5 bis 10 Minuten kommt es zu einer Erektion.

 

Wofür wird Caverject (Alprostadil) angewendet?

Caverject wird zur Behandlung von Erektionsstörungen angewendet. Insbesondere Männer im fortgeschrittenen Alter haben oft Probleme mit ihrer Potenz, da die Abläufe, die für eine Erektion sorgen, nicht mehr optimal funktionieren. Caverject (Alprostadil) bietet eine gute und effektive Lösung für dieses unangenehme gesundheitliche Problem. Das Medikament erweitert die Blutgefäße in den Schwellkörpern des Penis. Die Schwellkörper füllen sich dann mit Blut, wodurch der Penis steif wird. Somit ist der Geschlechtsverkehr wieder problemlos möglich. Der Vorteil von Caverject (Alprostadil) besteht darin, dass es schnell wirkt und eine sexuelle Erregung nicht unbedingt erforderlich ist. Die Erektion entsteht bereits durch die Injektion des Mittels.

 

Wie wird Caverject angewendet?

Die Verpackung von Caverject (Alprostadil) enthält ein Pulver und das dazugehörige Lösungsmittel. Lösen Sie das Pulver dazu im Lösungsmittel durch gutes Schütteln auf, um die Injektionslösung herzustellen. Lesen Sie die Packungsbeilage vorher sorgfältig durch. Sie enthält eine genaue Gebrauchsanleitung für die Behandlung mit Caverject. Injizieren Sie das Medikament in die Schwellkörper und innerhalb von 5 bis 10 Minuten kommt es zu einer Erektion. Die Wirkung hält 30 bis 60 Minuten an. Injizieren Sie das Mittel höchstens 1 Mal täglich und nicht häufiger als 3 Mal pro Woche. Halten Sie sich bei der Anwendung von Caverject (Alprostadil) strikt an die Anweisungen in der Packungsbeilage. Es ist wichtig, dass die Injektion steril und an der richtigen Stelle vorgenommen wird.

 

Bitte beachten:

  • Injizieren Sie nicht in sichtbare Blutgefäß;
  • Injizieren Sie nicht erneut, wenn keine Erektion eintritt;
  • Desinfizieren Sie die Injektionsstelle mit einem Alkoholtuch, bevor Sie die Injektion vornehmen;
  • Wechseln Sie die Injektionsstelle regelmäßig, indem Sie beispielsweise abwechselnd in die linke und rechte Penisseite spritzen.

 

Dosierung

Caverject (Alprostadil) ist in den Varianten 10 mcg/ml und 20 mcg/ml erhältlich. Der Arzt/Die Ärztin bestimmt, welche Dosierung für Sie geeignet ist. Nehmen Sie keine doppelte Dosis.

 

Caverject ist in unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich: als Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung (Caverject Impuls) sowie in Injektionsfläschchen zur einmaligen Verwendung (Caverject).

 

Zur Anwendung von Caverject Impuls müssen Sie Pulver und Lösungsmittel selbst mischen.

 

Bei Caverject befinden sich die Bestandteile der Lösung in einer Zylinderampulle auf der eine Injektionsnadel aufgesetzt ist. Zur Herstellung der Lösung müssen Sie lediglich den Kolben drehen.

 

Nebenwirkungen

Caverject (Alprostadil) kann Nebenwirkungen verursachen. Die häufigste Nebenwirkung ist ein leichter bis mäßiger Schmerz im Penis während der Erektion.

 

Weiter mögliche Nebenwirkungen:

  • Bluterguss Brennen;
  • Spannungsgefühl im Penis;
  • Schwindel.

 

Wenn Ihre Erektion 3 bis 6 Stunden anhält, müssen Sie sich umgehend an einen Arzt/eine Ärztin wenden. Wann darf Caverject (Alprostadil) nicht angewendet werden?

 

Sie dürfen Caverject nicht verwenden, wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff Alprostadil sind oder unter bestimmten Penis-Anomalien leiden (Angulation, Vorhautverengung, Peyronie-Krankheit). Bei Menschen mit Herz- und Lungenerkrankungen ist bei der Anwendung des Injektionsmittels Vorsicht geboten. Außerdem dürfen Sie dieses Mittel nicht zusammen mit anderen Erektionsmitteln verwenden.

 

Fahrtüchtigkeit und Alkohol

Sollte sich als Nebenwirkung ein Schwindelgefühl einstellen, sollten Sie vorerst besser kein Fahrzeug bedienen.

 

Trinken Sie vor der Injektion keine großen Alkoholmengen, da dies für eine Erektion nicht förderlich ist.