Hydrocortison

Hydrocortison

Hydrocortison ist ein schwach wirkendes Nebennierenhormon (Kortikosteroid). Das Mittel kann mittels einer Salbe oder Creme auf die Haut aufgetragen werden um Entzündungsreaktionen wie Juckreiz, Schwellungen und Rötungen zu mindern. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Die wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Was ist Hydrocortison?


Hydrocortison ist ein schwach wirkendes Nebennierenhormon (Kortikosteroid). Das Mittel kann mittels einer Salbe oder Creme auf die Haut aufgetragen werden um Entzündungsreaktionen wie Juckreiz, Schwellungen und Rötungen zu mindern. Hydrocortison ist rezeptpflichtig.

 

 

Wofür wird dieses Medikament angewandt?


Ärzte verschreiben die Hydrocortisonsalbe - oder Creme zur Behandlung verschiedener Hautkrankheiten die häufig zusammen mit Entzündungsreaktionen auftreten, wie z.B.:

 

 

 

  • Verschiedene Arten von Ekzemen;
  • seborrhoische Dermatitis (gelbliche, schuppige Flechten die häufig zwischen den Augenbrauen oder im Bereich um den Mund und der Nase auftreten;
  • Juckreiz und/oder Schmerzbeschwerden (z.B. durch Insektenbisse oder Hämorrhoiden);
  • Schuppen;
  • Bestimmte Formen von Lupus erythematodes.


Hydrocortison verengt die Blutgefäße in der Haut und wirkt hierdurch entzündungshemmend, wodurch die Beschwerden wie Rötungen, Juckreiz und Schuppenbildung abnehmen. Sie bemerken bereits innerhalb weniger Tage eine spürbare Verbesserung des Zustandes.

 

 

 

Wie wendet man Hydrocortison an?


Tragen Sie das Hydrocortison dünn auf die betroffene Stelle auf und massieren Sie die Creme oder Salbe leicht ein. Sorgen Sie dafür, dass die behandelte Hat nach dem Einmassieren mindestens eine halbe Stunde lang trocken bleibt. Tragen Sie das Medikament nicht um die Augenlieder herum auf und sorgen Sie dafür, dass das Produkt nicht mit den Augen in Kontakt kommt. Waschen Sie sich nach der Anwendung gründlich die Hände. Sobald die Beschwerden gelindert sind können Sie Hydrocortison auch seltener auftragen, z.B. zwei- bis dreimal wöchentlich.

 

 

 

 

Dosierung


Hydrocortison ist als Creme oder Salbe erhältlich. Der Arzt kann Ihnen dabei behilflich sein zu entscheiden welche Variante zur Behandlung ihrer Beschwerden am Besten geeignet ist. Dieser legt auch die Behandlungsdauer und die Häufigkeit der Anwendungen fest. In der Regel wird Hydrocortison wie folgt dosiert:

 

 

 

  • Erwachsene und Kinder: zweimal täglich auf die betroffene Haut auftragen.


Schützen Sie die behandelte Haut mit einem Verband, falls der Arzt dies verordnet hat. Lesen Sie sich vor der Anwendung sorgfältig den Beipackzettel durch.

 

 

 

Nebenwirkungen


Hydrocortison kann, wie bei Medikamenten üblich, Nebenwirkungen hervorrufen. Die möglichen Beschwerden sind unter anderem:

 

 

 

  • Ein dünner werden der behandelten Haut;
  • Rote Flecken und Schuppenbildung im Bereich des Mundes;
  • Striae (streifenförmige Narben auf der Haut/Dehnungsstreifen);
  • Blaue Flecken;
  • Eine verminderte Funktion der Nebenniere (bei einer langfristigen Anwendung).


Leiden Sie stark unter diesen oder anderen Beschwerden? Dann sollten Sie diesbezüglich Ihren Arzt aufsuchen. Sie erhalten zu den Nebenwirkungen noch weitere Informationen im Beipackzettel.

 

 

 

Wann sollte man dieses Medikament nicht anwenden?


Hydrocortison ist nicht für jeden das geeignete Medikament. Wenden Sie das Medikament nicht an, falls:

 

 

 

  • Sie überempfindlich auf Hydrocortison oder einen der übrigen verwendeten Bestandteile reagieren;
  • Die Hautbeschwerden durch einen Pilz, Hefe, Viren, Parasiten oder Bakterien verursacht werden;
  • Die Hautbeschwerden die Folge von Akne oder Rosacea sind;
  • Sie unter Ichthyose (Fischschuppenkrankheit) oder unter porösen Blutgefäßen leiden;
  • Die Haut geschädigt (offene Wunden) ist und sich Geschwüre gebildet haben.


Wenden Sie noch weitere Medikamente auf der Haut an? Dann Fragen Sie Ihren Arzt um Rat ob Sie diese mit Hydrocortison kombinieren dürfen.

 

 

 

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol


Wenden Sie dieses Medikament lediglich auf ärztlichen Rat hin an falls Sie schwanger sind oder stillen.

Bezüglich der Hydrocortisonsalbe und -creme bestehen bezüglich der Fahrtauglichkeit und des Konsums von Alkohol keine Bedenken.