Nizatidine

Nizatidin

Nizatidin ist ein sogenannter H2-Antihistaminika. Der wirksame Stoff hat Einfluss auf H2-Rezeptoren. Damit sind Zellen in der Magenwand gemeint, die Magensäure produzieren. Nizatidin hemmt die Bildung von Magensäure und sorgt somit dafür, dass der Schleimfluss im Magen-Darm-Kanal (Schluckdarm, Magen, 12-Finger-Darm) zur Ruhe kommt. Mehr Info

Wichtig! Dokteronline.com bietet selbst keine Produkte an. Die Leistung von Dokteronline.com besteht darin, Behandlungen (unter anderem in Form von Medikamenten) zu vermitteln.

Wünschen Sie eine Behandlung mit bestimmten Medikamenten, haben Sie die Möglichkeit, diese entweder selbst bei einer Apotheke zu erwerben oder uns mit der Beschaffung dieser Medikamente über eine in der EU registrierte Apotheke zu beauftragen. Für rezeptpflichtige Medikamente bieten wir zudem die Vermittlung einer Onlinekonsultation mit einem in der EU zugelassenen Arzt an.

Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)

Was ist Nizatidin?

Nizatidin ist ein sogenannter H2-Antihistaminika. Der wirksame Stoff hat Einfluss auf H2-Rezeptoren. Damit sind Zellen in der Magenwand gemeint, die Magensäure produzieren. Nizatidin hemmt die Bildung von Magensäure und sorgt somit dafür, dass der Schleimfluss im Magen-Darm-Kanal (Schluckdarm, Magen, 12-Finger-Darm) zur Ruhe kommt. Beschwerden wie Sodbrennen, Magen-oder Bauchschmerz, saures Aufstoßen und andere Magenbeschwerden werden dadurch abnehmen.

Wofür wird es verwendet?

Nizatidin ist ein Magensäure-Hemmer, der bei Magen- oder Darmschwere, Reflux ( wenn Magensäure wieder zurück in den Schluckdarm gelangt) oder brennender Magensäure verschrieben wird. Nizatidin kann auch präventiv eingenommen werden um Magenbeschwerden vorzubeugen. Die geschieht zum Beispiel durch die Einnahme von verschriebenen Medikamenten.

Wie verwenden Sie Nizatidin?

Nehmen Sie die Kapseln des Medikaments Nizatidin bestenfalls nach dem Essen mit etwas Flüssigkeit ein. Da es etwas andauert bis der Schleimfluss im Magen-Darm-Kanal hergestellt ist, muss Nizatidin für gewöhnlich über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Falls Sie die Einnahme des Medikaments vergessen haben, so können Sie diese nachholen – auch wenn es bereits Zeit für die nächste Dosis ist. Nehmen Sie niemals die doppelte Menge an Nizatidin ein um die vergessene Dosis zu kompensieren. .

Dosierung

Nizatidin ist in Packungen von 30 Kapseln a 150 und 300 mg erhältlich. Der Arzt verschreibt Ihnen je nach Krankheitszustand die entsprechende Stärke des Medikaments. Falls es der Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosierung wie folgt:

  • Erwachsene: 1 Mal pro tag 300 mg einnehmen; eventuell die Kapseln mit 150 mg 2 Mal über den Tag verteilt einnehmen.

Der Arzt verordnet wie lange das Mittel eingenommen werden soll. Nizatidin ist nicht für Kinder geeignet.

Nebenwirkungen

Bei der Einnahme von Nizatidin können Nebenwirkungen auftreten. Jedoch ist nicht jeder davon betroffen. Die Nebenwirkungen, die über dieses Arzneimittel bekannt sind, sind unter anderem:

  • Kopfschmerzen, Schläfrigkeit und Schwindelgefühl: Dies sind Nebenwirkungen, die meist von alleine vergehen.
  • Erkältungs- oder Grippebeschwerden: Husten, Muskelschmerz, verstopfte Nase, Fieber; Diese Nebenwirkungen vergehen ebenfalls meist von alleine.

Lesen Sie die Packungsbeilage um weitere Informationen über Nebenwirkungen, Warnungen und Kontraindikationen zu erhalten.

Schwangerschaft/Fahrtüchtigkeit/Alkohol

Verwenden Sie Nizatidin im Falle einer Schwangerschaft ausschließlich nach Absprache mit dem Arzt. Sie können das Medikament während der Stillzeit ohne Risiko verwenden. Nizatidin kann Schwindelgefühl und Schläfrigkeit verursachen. Falls Sie davon betroffen sind, sollten Sie keine Fahrzeuge oder Maschinen bedienen. Alkohol hat einen negativen Einfluss auf den Magenschleimfluss. Beschränken Sie deshalb Ihren Alkoholkonsum wenn Sie sich in der Behandlungsphase befinden.