Zuverlässiger Service seit fast 20 Jahren
Schnelle und korrekte Lieferung nach Hause
Professionell und kompetent

Lumigan

  • Augentropfen
  • Bei Glaukom
  • Einzeldosisbehältnisse
  • Zur täglichen Anwendung

Über Lumigan

Lumigan ist ein Arzneimittel zur Behandlung des Glaukoms. Der Wirkstoff in diesen Augentropfen, Bimatoprost, senkt den Augeninnendruck.

Beim Glaukom ist der Augeninnendruck zu hoch. Dies kann den Sehnerv schädigen, was wiederum das Sehvermögen dauerhaft beeinträchtigen kann. Bimatoprost senkt den Augeninnendruck, indem es mehr Flüssigkeit aus dem Augapfel ableitet.

Für Kinder und Jugendliche von unter 18 Jahren ist dieses Medikament nicht geeignet.

Anwendung

Lumigan-Augentropfen enthalten keine Konservierungsmittel; sie sind in Einzeldosisbehältnissen verpackt. Wenden Sie die Tropfen jeden Tag gewissenhaft an. Der Packung liegt eine Kalenderkarte bei, sodass Sie nicht so schnell eine Dosis vergessen. Wie Sie diese Kalenderkarte anwenden, steht auf dem Beipackzettel.

Hinsichtlich der Anwendung von Lumigan richten Sie sich bitte nach den Anweisungen Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin. Allgemeine Anwendungshinweise:

  • Vor der Anwendung die Hände waschen.
  • Das Einzeldosisbehältnis öffnen, wie auf dem Beipackzettel angegeben. Um eine Verunreinigung zu verhindern, achten Sie darauf, dass das offene Ende des Einzeldosisbehältnisses nicht mit Ihrem Auge oder etwas anderem in Berührung kommt. Die Augentropfen sofort nach dem Öffnen verwenden.
  • Das Augenlid vorsichtig nach unten ziehen, sodass sich eine Tasche bildet. Das Einzeldosisbehältnis umdrehen und darauf drücken, bis 1 Tropfen in das zu behandelnde Auge fällt. Das Auge oder die Augen mehrmals öffnen und schließen.
  • Das Einzeldosisbehältnis nach dem Gebrauch entsorgen, auch wenn noch Lösung darin ist.
  • Kontaktlinsen müssen vor der Anwendung dieses Arzneimittels herausgenommen werden. Warten Sie nach der Anwendung der Tropfen 15 Minuten, bevor Sie Ihre Kontaktlinsen wieder einsetzen.

Nach dem Öffnen der Verpackung müssen die Einzeldosisbehältnisse innerhalb von 30 Tagen verwendet werden.

Dosierung

Die übliche Dosierung für Erwachsene:

  • 1 Tropfen in jedes zu behandelnde Auge, einmal täglich am Abend.

Alkohol/Verkehrstüchtigkeit

Wechselwirkungen mit Alkohol sind nicht bekannt.

Für kurze Zeit nach der Anwendung werden Sie möglicherweise verschwommen sehen. Lenken Sie kein Fahrzeug und bedienen Sie keine Maschinen, bis Sie wieder klar sehen.

Überdosierung/Dosis vergessen/Lumigan absetzen

Wenn Sie eine größere Menge von diesem Arzneimittel angewendet haben, als Sie sollten, ist es unwahrscheinlich, dass ernsthafte Probleme entstehen. Führen Sie die nächste Anwendung zum vorgesehenen Zeitpunkt durch.

Wenn Sie vergessen haben, Lumigan anzuwenden, tropfen Sie einen Tropfen ein, sobald Sie das Versäumnis bemerken und setzen Sie dann die Behandlung planmäßig fort. Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Beenden Sie die Anwendung von Lumigan nicht ohne vorherige Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin.

Wann darf das Medikament nicht angewendet werden?

Verwenden Sie Lumigan Augentropfen nicht, wenn Sie gegenüber einem der Bestandteile allergisch sind (siehe unter „Zusammensetzung“).

Wann ist besondere Vorsicht mit diesem Medikament geboten?

Lassen Sie sich vor der Anwendung von Lumigan von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, wenn:

  • Sie Atemprobleme haben;
  • Sie eine Leber- oder Nierenerkrankung haben;
  • Sie in der Vergangenheit eine Kataraktoperation hatten;
  • Sie einen niedrigen Blutdruck oder eine niedrige Herzfrequenz haben oder hatten;
  • Sie eine Virusinfektion oder eine Entzündung des Auges bzw. der Augen hatten.

Lumigan kann eine Dunkelfärbung und ein verstärktes Wachstum der Wimpern sowie eine Dunkelfärbung der Haut um das Augenlid verursachen. Außerdem kann bei längerer Anwendung die Irisfärbung dunkler werden. Diese Veränderungen können bleibend sein. Die Veränderung wird deutlicher sichtbar, wenn nur ein Auge behandelt wird.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie einen Arzt, wenn Sie Lumigan während der Schwangerschaft anwenden wollen.

Lumigan kann in die Muttermilch gelangen. Während der Anwendung von Lumigan sollten Sie daher nicht stillen. Lassen Sie sich ärztlich beraten.

Verwenden Sie noch andere Medikamente?

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden. Dies gilt auch, wenn es sich um pflanzliche Heilmittel oder rezeptfreie Arzneimittel handelt.

Nebenwirkungen

Medikamente können Nebenwirkungen verursachen, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Zu den möglichen Nebenwirkungen von Lumigan gehören u. a.:

Sehr häufig (kann bei mehr als 1 von 10 Personen auftreten):

  • leichte Rötung des Auges (bei bis zu 24 % der Patienten)

Häufig (kann bei 1 bis 9 von 100 Personen auftreten):

  • feine Risse in der Augenoberfläche, mit oder ohne Entzündung
  • gereizte, trockene, schmerzhafte und/oder juckende Augen oder ein Fremdkörpergefühl im Auge
  • längere Wimpern
  • dunklere Hautfarbe um das Auge herum
  • gerötete Augenlider

Gelegentlich (kann bei 1 bis 9 von 1.000 Personen auftreten):

  • müde Augen
  • Lichtempfindlichkeit
  • Dunkelfärbung der Iris
  • juckende und geschwollene Augenlider
  • verstärkter Tränenfluss
  • Schwellung der durchsichtigen Schicht auf dem Auge
  • Schwierigkeiten, klar zu sehen
  • Haarwachstum in der Augengegend
  • Kopfschmerzen

Eine Übersicht über seltener auftretende Nebenwirkungen finden Sie auf dem Beipackzettel.

Bei Nebenwirkungen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für mögliche Nebenwirkungen, die nicht auf dem Beipackzettel angegeben sind.

Zusammensetzung

Der Wirkstoff in Lumigan 0,3 mg/ml im Einzeldosisbehältnis ist Bimatoprost. 1 ml der Lösung enthält 0,3 mg Bimatoprost. Jedes Einzeldosisbehältnis enthält 0,4 ml der Lösung.

Die sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind Natriumchlorid, Dinatriumhydrogenphosphat 7H2O, Citronensäure-Monohydrat und gereinigtes Wasser. Geringe Mengen Salzsäure oder Natriumhydroxid können zugesetzt werden, um den Säurewert (pH-Wert) im normalen Bereich zu halten.

Der Hersteller von Lumigan 0,3 mg/ml im Einzeldosisbehältnis ist:

Allergan Pharmaceuticals Irland Castlebar Road
Westport
Co. Mayo
Irland

Beipackzettel

Lesen Sie vor der Anwendung den Beipackzettel. Sie können die offizielle Packungsbeilage von Lumigan 0,3 mg/ml im Einzeldosisbehältnis hier herunterladen.

Arzneimittelinformationen

Zusammenarbeit mit Ärzten

Sie wissen natürlich selbst, was gut für Sie ist und was nicht. Trotzdem ist es nicht immer leicht, die richtige Wahl zu treffen. Wir sind Dokteronline. Ein überzeugter Verfechter von Eigenregie, wenn es um Ihre Gesundheit geht.

Dr. E. Tanase

Arzt für Allgemeinmedizin

Dr. H.K. Benkert

Arzt für Allgemeinmedizin

Dr. P. Mester

Arzt für Allgemeinmedizin
Zurück zum Seitenanfang