Scheriproct

Scheriproct

Scheriproct ist ein Präparat, das für die Behandlung von Hämorrhoiden entwickelt wurde. Die Wirkstoffe in Scheriproct sind Cinchocain, ein Arzneimittel, welches die Haut stellenweise beruhigt und Prednisolon, ein entzündungshemmendes Mittel. Mehr Info

Wichtig! Dokteronline.com bietet selbst keine Produkte an. Die Leistung von Dokteronline.com besteht darin, Behandlungen (unter anderem in Form von Medikamenten) zu vermitteln.

Wünschen Sie eine Behandlung mit bestimmten Medikamenten, haben Sie die Möglichkeit, diese entweder selbst bei einer Apotheke zu erwerben oder uns mit der Beschaffung dieser Medikamente über eine in der EU registrierte Apotheke zu beauftragen. Für rezeptpflichtige Medikamente bieten wir zudem die Vermittlung einer Onlinekonsultation mit einem in der EU zugelassenen Arzt an.

Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)

Was ist Scheriproct?

Scheriproct ist ein Präparat, das für die Behandlung von Hämorrhoiden entwickelt wurde. Die Wirkstoffe in Scheriproct sind Cinchocain, ein Arzneimittel, welches die Haut stellenweise beruhigt und Prednisolon, ein entzündungshemmendes Mittel. Scheriproct verringert Symptome wie Juckreiz, Schmerz und Schwellungen. Dadurch trägt es zum Heilungsprozess bei.

Wofür wird es verwendet?

Scheriproct wird bei Hämorrhoiden und anderen analen Beschwerden wie Proctitis (Entzündung des Anus), analen Ekzemen, Rissen und Kerben verwendet. Die zu dieser Erkrankung gehörenden Beschwerden sind Juckreiz und Schmerz innerhalb und rund um den Anus. Oftmals können neben den üblichen Beschwerden, Blutungen auftreten. Hämorrhoiden werden durch Obstipatie verursacht. Dies führt dazu, dass während der Erleichterung mehr gepresst werden muss. Eine Entbindung, Schwangerschaft oder hohes Alter können ebenfalls die Ursache von Hämorrhoiden sein. Scheriproct lindert schnell die Beschwerden. Eine Besserung ist schnell ersichtlich.

Wie wird Scheriproct verwendet?

Scheriproct ist als Salbe oder Zäpfchen erhältlich. Die Zäpfchen sollen zur Behandlung von inneren Hämorrhoiden dienen und müssen entsprechend der Gebrauchsanweisung in den Anus eingeführt werden. Die Scheriproct-Salbe sollte dünnschichtig auf die Hämorrhoiden aufgetragen werden. Bei tiefer gelegenen Hämorrhoiden kann die Salbe mit Hilfe eines beiliegenden Applikators aufgetragen werden. Wie der Applikator angewandt wird, kann im Beipackzettel nachgelesen werden.

Dosierung

Falls nicht anders vom Arzt verordnet, ist die übliche Anfangsdosierung wie folgt:

  • Eine kleine Menge der Scheriproct-Salbe 2 Mal pro Tag (bestenfalls nach dem Erleichtern) auf oder rund um die Hämorrhoiden auftragen.
  • Ein Scheriproct-Zäpfchen sollte 2 Mal pro Tag (bestenfalls nach dem Erleichtern) in den Anus eingeführt werden.

Sobald sich die Schmerzen gelindert haben, kann die Dosierung gesteigert werden. Der Arzt verordnet die Einnahmedauer. Es sollte sich an die vorgeschriebene Dosierung genau gehalten werden. Scheriproct ist nicht für Kinder geeignet.

Nebenwirkungen

Der Gebrauch von Scheriproct verursacht meistens keine Beschwerden. In Ausnahmefällen können jedoch Nebenwirkungen auftreten. Die über dieses Medikament gemeldeten Nebenwirkungen sind unter anderem:

  • Brenn-oder Kribbelgefühle nach dem Auftragen des Produkts. Dies vergeht jedoch nach kurzer Zeit.
  • Hautausschlag - oder Hautirritationen durch Unverträglichkeit gegenüber einer der Inhaltsstoffe.

Lesen Sie die Packungsbeilage für weitere Informationen, Warnungen oder Kontraindikationen (bei Einnahme verschiedener Medikamente)

Schwangerschaft/Fahrtüchtigkeit/Alkohol

Im Falle einer Schwangerschaft oder während der Stillzeit sollte Scheriproct ausschließlich nach Absprache mit dem Arzt verordnet werden. Scheriproct hat keinen Einfluss auf das Reaktionsvermögen. Während des Gebrauchs dieses Arzneimittel muss nicht auf die Teilnahme am Straßenverkehr verzichtet werden. Für dieses Produkt gibt es keine Einschränkungen hinsichtlich Alkoholkonsum oder Ernährung.