Derzeit kann im Rahmen einer Online-Arztkonsultation kein Zoely verschrieben werden. Selbstverständlich ist es aber weiterhin möglich, bei verhütungsmittel eine Konsultation zu vereinbaren.

Zoely

Zoely

Zoely ist eine Antibabypille. Die Wirkstoffe Estradiol und Nomegestrol sind weibliche Geschlechtshormone. In dieser Kombination sorgen sie dafür, dass während dem Eisprung keine Eizelle frei wird. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Die wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Packungsbeilage(n)

Was ist Zoely?


Zoely ist eine Antibabypille. Die Wirkstoffe Estradiol und Nomegestrol sind weibliche Geschlechtshormone. In dieser Kombination sorgen sie dafür, dass während dem Eisprung keine Eizelle frei wird. Zusätzlich verändert diese Pille die Zusammensetzung der Gebärmutterschleimhaut. Dadurch ist es für Samenzellen schwieriger die Gebärmutter zu erreichen und die bereits befruchtete Eizelle kann sich nicht einnisten.

 

 

Wofür wird Zoely verwendet?


Zoely wird zur Schwangerschaftsverhütung verwendet. Desweiteren wird sie an Frauen verschrieben, die unter Menstruationsbeschwerden, so wie heftigen Bauchkrämpfen und viel Blutverlust leiden. Bei Gebrauch der Antibabypille kommt anstelle einer echten Menstruation eine gemilderte Zwischenblutung zustande.

 

 

 

 

Wie wird diese Antibabypille verwendet?


Zoely wird in Blisterstreifen zusammen mit praktischen Wochenstickern geliefert, auf denen Sie direkt sehen können welche Pille Sie einnehmen müssen. Schlucken Sie die Pille zu einem festen Zeitpunkt mit etwas Wasser hinunter. Die Pille ist nur dann zuverlässig, wenn diese jeden Tag eingenommen wird. Haben Sie sich direkt nach der Einnahme der Pille übergeben, sehr flüssigen Durchfall oder die Pille vergessen? Dies bedeutet, dass der Körper die Wirkstoffe nicht aufnehmen konnte. Verwenden Sie in diesem Falle ergänzende Empfängnisverhütung um eine Schwangerschaft zu verhindern.

 

 

 

 

Dosierung


Ein Streifen von Zoely enthält 24 weiße - und 4 gelbe Pillen. Nehmen Sie zunächst jeden Tag eine weiße Pille und schlucken Sie danach 4 Tage lang 1 gelbe Pille. Während der Einnahme der gelben Pille, wird Ihre Periode in Gang kommen. Nach der letzten gelben Pille beginnen Sie am folgenden Tag direkt mit einem neuen Streifen.

Falls Sie die Einnahme der Pille vergessen haben, lesen Sie die Packungsbeilage. Diese enthält genaue Informationen darüber, in welchen Situationen die Pille nicht mehr zuverlässig ist.

 

 

 

 

Nebenwirkungen


Die Antibabypille kann Nebenwirkungen verursachen so wie:

 

 

 

  • Vaginalen Blutverlust außerhalb der Menstruation
  • Magendarmbeschwerden (Bauchschmerzen, Übelkeit, Durchfall)
  • Schmerzhafte- oder gespannte Brüste
  • Kopfschmerzen
  • Gewichtszunahme durch Wasserablagerung


Lesen Sie die Packungsbeilage um eine detaillierte Übersicht über mögliche Nebenwirkungen zu erhalten.

 

 

 

Wann dürfen Sie Zoely nicht verwenden?


Diese Antibabypille ist nicht für jeden geeignet. Verwenden Sie dieses Verhütungsmittel nicht wenn Sie:

 

 

 

  • unter 18 Jahre - oder ein Mann sind.
  • gegen die Wirkstoffe oder verwendeten Hilfsstoffe allergisch sind (siehe Packungsbeilage)
  • Thrombose, eine Blutgerinnungskrankheit, einen Herzanfall oder einen Schlaganfall in der Vergangenheit hatten
  • an ernsthaften Krankheiten so wie Krebs oder einer anderen Erkrankungen der Organe leiden -oder litten
  • an Migräne mit Aura Symptomen leiden


Zoely besitzt eine Wechselwirkung mit anderen Medikamenten. Der Art weiß, um welche Medikamente es sich hierbei handelt. Geben Sie während der Online-Beratung immer an, welche anderen Medikament Sie zusätzlich verwenden. In der Packungsbeilage erhalten Sie eine ausführliche Übersicht über Kontraindikationen, Wechselwirkungen und andere Warnungen.

 

 

 

Schwangerschaft und Stillzeit/ Fahrtüchtigkeit/ Alkohol


Zoely sollte nicht während der Schwangerschaft verwendet werden. Die Antibabypille darf aber während der Stillzeit verwendet werden. Jedoch verringert sie die Produktion von Muttermilch. Beraten Sie zusammen mit dem Arzt welche anderen Antiverhütungsmittel Sie verwenden können.

Es gelten bei Gebrauch dieser Antibabypille keine Warnungen bezüglich der Fahrtüchtigkeit und Alkoholkonsum.