Mercilon

Mercilon

Mercilon ist eine Antibabypille und zählt aufgrund ihres relativ geringen Hormongehaltes zu den sogenannten niedrigdosierten oralen Verhütungsmitteln. Mercilon ist einfach zu handhaben und bietet sicheren Schutz gegen unerwünschte Empfängnis. Mehr Info

Wichtig! Dokteronline.com bietet selbst keine Produkte an. Die Leistung von Dokteronline.com besteht darin, Behandlungen (unter anderem in Form von Medikamenten) zu vermitteln.

Wünschen Sie eine Behandlung mit bestimmten Medikamenten, haben Sie die Möglichkeit, diese entweder selbst bei einer Apotheke zu erwerben oder uns mit der Beschaffung dieser Medikamente über eine in der EU registrierte Apotheke zu beauftragen. Für rezeptpflichtige Medikamente bieten wir zudem die Vermittlung einer Onlinekonsultation mit einem in der EU zugelassenen Arzt an.

Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)
Packungsbeilage(n)

Was ist Mercilon?

Mercilon ist eine Antibabypille und zählt aufgrund ihres relativ geringen Hormongehaltes zu den sogenannten niedrigdosierten oralen Verhütungsmitteln. Mercilon ist einfach zu handhaben und bietet sicheren Schutz gegen unerwünschte Empfängnis. Sie können Mercilon online bei einer mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheke bestellen.

Wofür wird Mercilon verwendet?

Die in Mercilon enthaltenen Wirkstoffe sind Ethinylestradiol und Desogestrel. Diese Hormone verhindern den Eisprung und bewirken, dass Spermien die Gebärmutter schwerer erreichen können. Zudem verändert Mercilon die Zusammensetzung der Gebärmutterhalsschleimhaut, sodass befruchtete Eizellen sich nicht in dieser einnisten können. Auf diese Weise ist das Risiko einer Schwangerschaft beinah ausgeschlossen. Mercilon kann darüber hinaus gegen Menstruationsbeschwerden wie erhöhten Blutverlust oder starke Menstruationsschmerzen eingesetzt werden, da während des Gebrauches von Mercilon die Monatsblutung gemildert wird.

Wie gebrauchen Sie Mercilon?

Mercilon ist einfach zu handhaben. Nehmen Sie pro Tag 1 Tablette ein und folgen Sie dabei den Pfeilen auf dem Blisterstreifen bis dieser nach 21 Tagen aufgebraucht ist. Hiernach erfolgt eine 7-tägige Einnahmepause. Während dieser sieben Tage sind keine Tabletten einzunehmen und es kommt zur Menstruation. Setzen Sie die Einnahme nach Ablauf der 7-tägigen Einnahmepause unter Verwendung eines neuen Blisterstreifens fort. Die Tabletten sollten täglich ungefähr zur gleichen Zeit eingenommen werden. Sollten Sie einmal vergessen haben, eine Tablette einzunehmen oder unter wässrigem Durchfall oder Erbrechen leiden, kann die Wirkung von Mercilon nicht mehr garantiert werden und Sie sind möglicherwiese nicht mehr ausreichend vor einer Schwangerschaft geschützt. Die Packungsbeilage gibt Auskunft darüber, was in einem solchen Fall zu tun ist.

Dosierung

Eine Verpackung des von den mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken angebotenen Mercilons enthält drei Blisterstreifen. Die Dosierempfehlung für Mercilon lautet wie folgt:

  • Über einen Zeitraum von 21 Tagen eine Tablette pro Tag einnehmen. Hiernach erfolgt eine 7-tägige Einnahmepause.

Lesen Sie vor dem Gebrauch die Packungsbeilage.

Nebenwirkungen

Der Gebrauch von Mercilon kann in einigen Fällen Nebenwirkungen hervorrufen, wenngleich diese auch nicht bei jeder Person auftreten müssen. Mögliche Nebenwirkungen, die während des Gebrauches von Mercilon auftreten können sind unter anderem:

  • Durchbruchblutungen;
  • Schmerzende oder spannende Brüste;
  • Magen-Darm-Beschwerden;
  • Kopfschmerzen oder Migräne.

Diese Nebenwirkungen gehen in den meisten Fällen von selbst vorüber, da der Körper einige Zeit benötigt, um sich an die verabreichten Hormone zu gewöhnen. Sollten diese oder andere Nebenwirkungen über einen längeren Zeitraum hinweg anhalten oder in erhöhtem Maße auftreten, konsultieren Sie einen Arzt. Die Packungsbeilage enthält weitere Informationen zu möglichen Nebenwirkungen.

Wann sollten Sie Mercilon nicht verwenden?

Mercilon ist nicht für jede Person geeignet. Verzichten Sie auf den Gebrauch von Mercilon, unter anderem, wenn Sie:

  • Überempfindlich auf Ethinylestradiol, Desogestrel oder einen der übrigen Inhaltsstoffe des Medikaments reagieren;
  • Unter Thrombose oder anderen Komplikationen mit den Blutgefäßen leiden oder gelitten haben;
  • Unter Migräne mit Ausfallerscheinungen leiden oder gelitten haben;
  • An einer Krebsart leiden, welche anfällig auf Hormone reagiert;
  • Unter Unterleibsblutungen mit ungeklärter Ursache leiden;

Besprechen Sie den Gebrauch von Mercilon zunächst mit Ihrem Arzt, sollten Sie unter sonstigen Erkrankungen leiden. Mercilon steht in Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Informieren Sie Ihren Arzt daher über weitere Medikamente, die Sie verwenden. Die Packungsbeilage enthält eine vollständige Übersicht zu allen Kontraindikationen und Wechselwirkungen des Medikaments sowie weitere Warnhinweise zum Gebrauch von Mercilon.

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol

Verzichten Sie auf den Gebrauch von Mercilon während der Schwangerschaft. Vom Gebrauch des Medikaments während der Stillzeit wird abgeraten. Der Gebrauch von Mercilon hat keinen Einfluss auf Ihre Fahrtauglichkeit und steht in keinerlei Wechselwirkung zu dem Konsum starkalkoholischer Getränke.