Nuvaring

Nuvaring

Bei dem Nuvaring handelt es sich um ein Verhütungsmittel. Dieser elastische Ring wird in die Vagina eingesetzt, wo er dann kontinuierlich eine kleine Menge Etonogestrel und Ethinylestradiol an den Körper abgibt. Mehr Info

Wichtig! Dokteronline.com bietet selbst keine Produkte an. Die Leistung von Dokteronline.com besteht darin, Behandlungen (unter anderem in Form von Medikamenten) zu vermitteln.

Wünschen Sie eine Behandlung mit bestimmten Medikamenten, haben Sie die Möglichkeit, diese entweder selbst bei einer Apotheke zu erwerben oder uns mit der Beschaffung dieser Medikamente über eine in der EU registrierte Apotheke zu beauftragen. Für rezeptpflichtige Medikamente bieten wir zudem die Vermittlung einer Onlinekonsultation mit einem in der EU zugelassenen Arzt an.

Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)

Was ist der Nuvaring?

Bei dem Nuvaring handelt es sich um ein Verhütungsmittel. Dieser elastische Ring wird in die Vagina eingesetzt, wo er dann kontinuierlich eine kleine Menge Etonogestrel und Ethinylestradiol an den Körper abgibt. Die Kombination dieser Östrogen- und Gestagenhormone sorgt dafür, dass man einer Schwangerschaft erfolgreich vorbeugen kann. Der Nuvaring ist rezeptpflichtig.

Wofür wird dieses Medikament verwendet?

Der Nuvaring ist bei der korrekten Anwendung ein sehr zuverlässiges Verhütungsmittel. Darüber hinaus verhindert das Gestagen Etonogestrel die Einnistung einer befruchteten Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut. Auch wird durch das Gestagen die Konsistenz des Schleimpfropfs im Muttermund verändert, sodass Spermien nur sehr schwer in die Gebärmutter gelangen können. Der Nuvaring muss nur einmal im Monat eingeführt werden und ist vor allem auch für Frauen geeignet die eine Verhütungspille nicht einnehmen dürfen.

Wie wird der Nuvaring angewandt?

Die Anwendung des Nuvarings ist denkbar einfach. Sie müssen den elastischen Ring wie im Beipackzettel beschrieben in die Vagina einsetzen. Nach drei Wochen Liegezeit muss der Ring wieder entfernt und entsorgt werden. Dann folgt eine Pause von sieben Tagen, anschließend wird wieder ein neuer Ring eingesetzt. Innerhalb der siebentägigen Pause findet die Menstruation statt. Der Ring wird auch während des Geschlechtsverkehrs und des Tragens eines Tampons nicht entfernt. Lesen Sie sich vor der Anwendung sorgfältig den Beipackzettel durch. Hier erfahren Sie zudem auch wie Sie mit Hilfe des Nuvarings die Menstruation aussetzen lassen können.

Dosierung

Der Nuvaring wird wie folgt angewendet:

  • Erwachsene Frauen: einmal alle 4 Wochen einen neuen Ring einsetzen. Dieser Ring muss nach 3 Wochen wieder entfernt werden. Danach folgte eine Pause von sieben Tagen.

Mädchen unter 18 Jahren dürfen den Nuvaring ausschließlich auf ärztlichen Rat hin verwenden.

Nebenwirkungen

Durch die Verwendung des Nuvarings kann es bei einigen Anwenderinnen zu Nebenwirkungen kommen. Mögliche Nebenwirkungen sind hierbei unter anderem:

  • Zwischenblutungen;
  • Magen-Darm-Beschwerden, wie Bauchschmerzen, Übelkeit oder Durchfall;
  • Schmerzen in den Brüsten oder ein Spannungsgefühl;
  • Kopfschmerzen/Migräne.

Die meisten Nebenwirkungen sind nur vorübergehend. Bleiben die Beschwerden jedoch über einen längeren Zeitraum bestehen, dann sollten Sie einen Arzt kontaktieren. Lesen Sie sich vor der Anwendung sorgfältig den Beipackzettel durch. Hierin erfahren Sie auch nähere Informationen zu seltenen, aber dennoch ernsten Nebenwirkungen wie z.B. eine Trombose.

Wann sollte man dieses Medikament nicht anwenden?

Der Nuvaring ist nicht für jeden das geeignete Verhütungsmittel. Verwenden Sie dieses Verhütungsmittel nicht, falls Sie:

  • Überempfindlich auf Etonogestrel, Ethinylestradiol oder einen der übrigen Bestandteile dieses Ringes reagieren;
  • Sie unter einer Trombose oder Embolie leiden oder litten, oder Sie diesbezüglich einem erhöhtem Erkrankungsrisiko ausgesetzt sind;
  • Sie unter einer Blutgerinnungsstörung leiden oder einer Migräne mit Aura;
  • Unter einer ernsten Lebererkrankung leiden oder einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten haben;
  • An Brustkrebs oder Krebs an einem der Geschlechtsorgane leiden oder litten;
  • Unter unerklärlichen vaginalen Blutungen leiden.

Sie erfahren im Beipackzettel mehr über die Wechselwirkungen und zu den übrigen Warnhinweisen. Geben Sie bei Ihrer Bestellung bitte an welche Medikamente Sie noch einnehmen: Der Nuvaring kann mit diesen Medikamenten womöglich Wechselwirkungen erzeugen.

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol

Verwenden Sie den Nuvaring nicht wenn Sie schwanger sind oder stillen. Der Nuvaring hat keinen Einfluss auf die Fahrtauglichkeit. Es bestehen bezüglich des Konsums von Alkohol keine Warnhinweise.