Menü

Cerazette

Cerazette ist eine Antibabypille, die bei korrekter Einnahme vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt. Die Pille Cerazette wirkt auf Basis des Gelbkörperhormons Desogestrel und enthält im Gegensatz zur Kombinationspille keine Östrogene. Daher wird sie auch als „Minipille” bezeichnet. Diese Antibabypille ist ausschließlich auf Rezept erhältlich.

Was ist Cerazette?

Cerazette ist eine Antibabypille, die bei korrekter Einnahme vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt. Die Pille Cerazette wirkt auf Basis des Gelbkörperhormons Desogestrel und enthält im Gegensatz zur Kombinationspille keine Östrogene. Daher wird sie auch als „Minipille” bezeichnet. Diese Antibabypille ist ausschließlich auf Rezept erhältlich.

Wofür wird Cerazette angewendet?

Cerazette ist bei sorgfältigem Gebrauch ein zuverlässiges Verhütungsmittel. Der enthaltene Wirkstoff Desogestrel verhindert den Eisprung, sorgt zudem für eine Verdickung der Gebärmutterhalsschleimhaut und reduziert damit das Risiko einer Schwangerschaft auf fast Null. Da die Pille Cerazette lediglich Gelbkörperhormone enthält, ist diese Antibabypille besonders für Frauen geeignet, welche sich gegen die Einnahme von Östrogenen entscheiden oder bei denen eine Behandlung mit Östrogenen aus anderen Gründen nicht in Frage kommt. Cerazette ist zudem für den Gebrauch während der Stillzeit geeignet.

Wie wird Cerazette angewendet?

Die Pille Cerazette wird fortlaufend und ohne 7-tägige Einnahmepause eingenommen. Aus diesem Grund ist kann es in der Anfangszeit der Einnahme zu Unregelmäßigkeiten der Menstruation kommen. Bei langfristiger Anwendung bleiben Blutungen meist immer länger und möglicherweise auch ganz aus. Dies ist jedoch normal und für den Körper ungefährlich. Nehmen Sie Cerazette unzerkaut mit ausreichend Wasser und möglichst immer zur selben Uhrzeit ein. Erfolgt die Einnahme der Pille Cerazette mehr als 36 Stunden nach der letzten Einnahme, sind Sie nicht mehr ausreichend vor einer Schwangerschaft geschützt. Dies gilt auch, wenn Sie sich in der Zeit seit der letzten Einnahme übergeben haben oder unter wässrigem Durchfall leiden. In der Packungsbeilage erfahren Sie mehr zur Anwendung von Cerazette.

Dosierung

Insofern vom Arzt/von der Ärztin nicht anders verordnet, gilt für Cerazette folgende Dosierungsempfehlung:

  • Frauen über 18 Jahren: einmal täglich eine Tablette. Lesen Sie vor dem Gebrauch die Packungsbeilage.

Nebenwirkungen

Die Pille Cerazette kann Nebenwirkungen verursachen. Dazu gehören:

  • Unregelmäßige Blutungen;
  • Spannende oder schmerzende Brüste;
  • Übelkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • Gewichtszunahme.

Sollten Sie unter starken oder lang anhaltenden Nebenwirkungen leiden, fragen Sie Ihren Arzt/Ihre Ärztin um Rat. In der Packungsbeilage erfahren Sie mehr zu den hier genannten sowie zu weiteren möglichen Nebenwirkungen.

Wann darf Cerazette nicht angewendet werden?

Cerazette ist nicht für jede Frau geeignet. Sie dürfen diese Antibabypille nicht einnehmen, wenn Sie:

  • Überempfindlich auf Desogestrel oder einen der übrigen Inhaltsstoffe des Medikaments reagieren;
  • An Brustkrebs oder einer weiteren Form von Krebs leiden oder gelitten haben, welche empfindlich auf Hormone reagiert;
  • An Gelbsucht oder einer anderen ernsthaften Leberstörung leiden oder gelitten haben;
  • Unter Thrombose leiden;
  • Unter vaginalen Blutungen mit ungeklärter Ursache leiden.

Der Arzt/Die Ärztin kann Ihnen Auskunft darüber geben, ob Cerazette für Sie geeignet ist, sollten Sie unter weiteren gesundheitlichen Problemen leiden oder zusätzliche Medikamente einnehmen.

Schwangerschaft, Fahrtauglichkeit und Alkohol

Nehmen Sie Cerazette nicht während der Schwangerschaft. Die Anwendung von Cerazette während der Stillzeit ist dagegen unbedenklich. Cerazette hat in diesem Fall keinen Einfluss auf die Gesundheit und Entwicklung Ihres Kindes.

Für dieses Medikament gelten keine Einschränkungen in Bezug auf die Fahrtüchtigkeit oder den Konsum stark alkoholischer Getränke.

Packungsbeilage(n)
Zurück zum Seitenanfang